Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Frachter rammt Elbehafen in Brunsbüttel
Nachrichten Schleswig-Holstein Frachter rammt Elbehafen in Brunsbüttel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 24.03.2019
Von Frank Behling
Der havarierte Containerfrachter "Calisto" (Archivbild) auf der Elbe. Quelle: Frank Behling
Anzeige
Brunsbüttel

Gegen 9 Uhr ist der 167 Meter langer Containerfrachter "Calisto" auf der Elbe vom Kurs abgekommen und hat kurz danach den Elbehafen gerammt. Wie die Wasserschutzpolizei Brunsbüttel mitteilt, gab es dabei Sachschaden am Schiff. Das Schiff verlor aber glücklicherweise weder Container noch Öl.

Schiff lief aus dem Ruder

Die Ursache der Havarie ist noch unklar. Bekannt ist nur, dass die „Calisto“ aus Hamburg die Elbe in Richtung Brunsbüttel befuhr. Das Schiff befand sich auf dem Weg nach Polen und sollte in den Kanal einschleusen. Dabei lief der 168 Meter lange Frachter dann aber plötzlich aus dem Ruder und drehte in Richtung Elbehafen.

Anzeige

Höhe der Schäden noch unbekannt

Dort kam es kurz nach 9 Uhr zur Kollision mit der Pieranlage. Wie hoch die Schäden am Schiff und der Pier sind, steht noch nicht fest. "Die Ermittungen laufen noch", hieß es bei der Wasserschutzpolizei.

Nach bislang nicht bestätigten Informationen wurde auch ein zweites Schiff an der Pier in Mitleidenschaft gezogen. Das Wasserschutzpolizeiboot „Vossbrook“ ist derzeit vor Ort. Die „Calisto“ ankert nahe des Unglücksortes in der Elbe.  

23.03.2019
Heike Stüben 23.03.2019
23.03.2019