Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein 22-Jähriger in Bad Oldesloe erstochen
Nachrichten Schleswig-Holstein 22-Jähriger in Bad Oldesloe erstochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 20.02.2017
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
In Bad Oldesloe (Kreis Stormarn) ist am späten Sonntagabend ein Mensch gewaltsam ums Leben gekommen. Quelle: Daniel Reinhardt/dpa
Bad Oldesloe

Er erlag noch am Abend seinen schweren Verletzungen.

Ein 21 Jahre alter, aus Afghanistan stammender Mann, der wie das Opfer in dem Haus lebte, wurde unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Lübeck werde gegen ihn Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags beantragen, sagte die Sprecherin der Behörde, Ulla Hingst.

Der Tatverdächtige habe zugegeben, seinem Kontrahenten mit einem Messer in den Hals gestochen zu haben, sagte Hingst. „Er schildert zwar, dass der 22-Jährige auf ihn zugekommen sei, beruft sich aber nicht auf Notwehr“, sagte die Oberstaatsanwältin.

Nach Angaben der Polizei war es zwischen den Männern am Abend zu einem Streit gekommen, der zunächst von Mitbewohnern geschlichtet wurde. Der 22-Jährige verließ zunächst das Haus, kehrte aber noch mal zurück, um seine verlorene Uhr zu suchen. Dabei entwickelte sich erneut eine Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern, die sich dann auf die Straße verlagerte. Dort kam es zu den tödlichen Verletzungen.

Zwischen den beiden Männern sei es offenbar in der Vergangenheit wiederholt zu Streitigkeiten gekommen, sagte Hingst. Worum es bei der tödlichen Auseinandersetzung am Sonntag ging, ist nach ihren Angaben noch unklar.

Am Morgen nach der Tat sind vor dem schlichten Haus, in dem mehrere Flüchtlinge unterschiedlicher Nationalität untergebracht sind, nur noch Kreidemarkierungen der Spurensicherung auf dem Fußweg zu sehen. Auf dem Grünstreifen neben der Straße weisen Blutflecken auf das Geschehen hin.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dr. Klaus-Richard Herrmann praktiziert am äußersten Rand von Schleswig-Holstein. Diese geografische Randlage charakterisiert auch seine Position als Erfinder. Seit einigen Jahren schon propagiert der 68-Jährige eine von ihm entwickelte Diagnostik und Therapie der cranio-mandibulären Dysfunktion, kurz CMD.

Christian Trutschel 20.02.2017

Der Eierkauf sorgt für Verwirrung: Gibt es überhaupt noch echte Freilandeier? Müssen nicht alle Eier mit dem Hinweis „Aus Bodenhaltung“ verkauft werden? Und was ist eigentlich mit Bio-Eiern? Ursache der Verunsicherung ist die umstrittene Stallpflicht, die wegen der Vogelgrippe weiter in ganz Schleswig-Holstein gilt.

Heike Stüben 20.02.2017

Aktuelle Nachrichten, Fundstücke aus dem Netz, Wetter und Verkehr: Wir halten Sie mit unseren Live-News aus Schleswig-Holstein und der Welt auf dem Laufenden. So verpassen Sie nichts, was am 20.02.2017 wichtig ist.

Imke Schröder 20.02.2017