Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Mordanklage gegen 16-jährige Tochter
Nachrichten Schleswig-Holstein Mordanklage gegen 16-jährige Tochter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 06.11.2019
Die Leiche sollen sie nach Angaben der Staatsanwaltschaft zerstückelt und einbetoniert haben. Im März 2019 fanden Ermittler der Mordkommission Leichenteile des seit April 2017 Vermissten auf deren Grundstück in Dammfleth. Quelle: Bodo Marks/dpa
Itzehoe/Dammfleth

Die Jugendliche soll gemeinsam mit ihrer Mutter und deren neuen Freund den ehemaligen Lebensgefährten der Frau getötet haben, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Itzehoe, Peter Müller-Rakow, am Mittwoch.

In einem seit Mitte August laufenden Prozess müssen sich bislang die 37 Jahre alte Ex-Lebensgefährtin des Toten und ihr 47 Jahre alter neuer Freund vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Itzehoe verantworten. Laut Anklage sollen sie den 41-Jährigen im Frühjahr 2017 heimtückisch getötet haben. Die Leiche sollen sie zerstückelt und auf ihrem Reiterhof in Dammfleth im Kreis Steinburg vergraben haben. Motiv der Bluttat sollen Beziehungsstreitigkeiten gewesen sein. Die beiden Angeklagten schwiegen bislang zu den Vorwürfen.

16-Jährige als Nebenklägerin vor Gericht

Die Jugendliche trat bis zu ihrer Verhaftung im September als Nebenklägerin in dem Verfahren auf. Die junge Frau sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Zuvor hatte das "Flensburger Tageblatt" darüber berichtet.

Mehr zum Thema:

Mordprozess: Angeklagte schweigen

Prozess um zerstückelte Leiche: Hauptzeuge per Video-Schalte gehört

Zerstückelter Mann: Tochter verhaftet

Handy der Rechtsanwältin beschlagnahmt

Von dpa/RND

Nach einer versuchten Vergewaltigung in Ellerbek hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Dem Mann fehlte eine Fingerkuppe. Dies passt nach Angaben der Polizei zur Täterbeschreibung, da das Opfer dem Mann am Sonntag eine Fingerkuppe abgebissen hatte.

KN-online (Kieler Nachrichten) 06.11.2019

Jeder 14. Schleswig-Holsteiner ist statistisch an Diabetes Typ 2 erkrankt. Tendenz steigend. Doch die Unterschiede sind groß. In Neumünster liegt die Quote 30 Prozent höher als in Kiel. Das zeigt eine wissenschaftliche Studie von AOK und Universität Trier. Viele dieser Krankheiten wären vermeidbar.

Heike Stüben 06.11.2019

Tödlicher Unfall in der Nacht zu Mittwoch: Ein Auto prallte auf der B 431 bei Glückstadt (Kreis Steinburg) gegen einen Baum und brannte völlig aus. Die Person auf dem Fahrersitz kam dabei ums Leben.

KN-online (Kieler Nachrichten) 06.11.2019