Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Endlich Frühling!
Nachrichten Schleswig-Holstein Endlich Frühling!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 20.03.2018
Von Alev Doğan
Foto: Fridolin Klemm mit (von links) Krokussen, Zwiebeliris, Primel, Hornveilchen, Narzissen.
Fridolin Klemm mit (von links) Krokussen, Zwiebeliris, Primel, Hornveilchen, Narzissen. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Anzeige
Kronshagen

Die Tagundnachtgleiche am Dienstag, an der der lichte Tag und die Nacht gleich lang dauern, markiert den kalendarischen Anfang des Frühlings. Und weil das mit den frühlingshaften Temperaturen trotz strahlenden Sonnenscheins noch nicht so richtig gut klappt, sind Blumen der sicherste Weg, sich Frühlingsgefühle ins Haus zu holen.

„Heute morgen war noch Frost an unseren Töpfen“, sagt Fridolin Klemm, während er durch den Außenbereich seines Gartenmarkts ins Gewächshaus läuft. „Der Winter war eigentlich sehr mild. Doch der Frost jetzt im März hat uns zu schaffen gemacht. Die Frühlingsblumen sind spät dran.“ In der Welt der Gärtner, Floristen und Botaniker liegen Frost und Frust sehr nah beieinander. „Die eisigen Temperaturen haben auch dazu geführt, dass viele Kunden, die normalerweise Anfang März Frühblüher kaufen, um ihre Beete und Balkone zu bepflanzen, in diesem Jahr weggeblieben sind“, erzählt Klemm. Der 40-jährige Gärtner hat das 1975 von seinem Vater gegründete Unternehmen übernommen und leitet es seit acht Jahren.

Im Gewächshaus angekommen, zeigen sich erste zarte Blüten, die sich aus der Erde gekämpft haben: Krokusse in Lila, Gelb und Weiß; Veilchen in Blau, Pink und Scharlachrot, Stiefmütterchen und Schneeglöckchen. „Das sind unsere Frühblüher, die sich jetzt so langsam zeigen. Bei Zwiebelpflanzen wie den Krokussen ist es wichtig, dass sie nach der Blüte gedüngt werden“, erzählt Klemm. So können die Pflanzen neue Blätter entwickeln, und die Zwiebel zieht sich später die Kraft aus den Blättern zurück. So könne dann auch eine neue Blüte im nächsten Jahr entstehen. „Deshalb ganz wichtig: Das Grün nicht abschneiden, sondern welken lassen“, so Klemm.

Hier finden Sie Fotos von schönen Frühlingsblumen.
Ulf Billmayer-Christen 20.03.2018
Ulf Billmayer-Christen 20.03.2018