Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Lotto SH feiert seinen 70. Geburtstag
Nachrichten Schleswig-Holstein Lotto SH feiert seinen 70. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 14.11.2018
Von Laura Treffenfeld
Fünf Milliarden Euro gewannen Schleswig-Holsteins Lottospieler seit 1948. Quelle: Heiner Witte
Anzeige
Kiel

Besonders die Einführung des Spiels Sechs aus 49 im Jahr 1955 trug zum heutigen Erfolg bei. Die Auswertung der vielen Spielaufträge war für das Unternehmen damals eine Herausforderung, da technische Hilfsmittel in der Anfangszeit nicht zur Verfügung standen. Sämtliche Tipps wurden von Fahrern des Unternehmens in den Annahmestellen eingesammelt und in die Zentrale nach Kiel gebracht. In großen Sälen werteten dann mehrere Hundert Aushilfskräfte – in der Spitze bis zu 500 – die Tipps in Handarbeit mit Schablonen aus.

"Mittlerweile hat Lotto Schleswig-Holstein insgesamt rund fünf Milliarden Euro an seine Gewinner ausgezahlt", sagt Friederike Fischer, Sprecherin von Nordwest Lotto Schleswig-Holstein. Der höchste Einzelgewinn betrug 31 Millionen Euro und ging an einen Spielteilnehmer, der beim Spiel Sechs aus 49 im Januar 2017 als bundesweit Einziger die sechs richtigen Zahlen plus Superzahl tippte.

Anzeige

Große Nachfrage in den 60er-Jahren

Die Art der Abgabe der Spielscheine hat sich stark verändert. Kann man heute bequem vom Smartphone per App seinen Tipp abgeben, war in den vergangenen Jahren der Weg zur Annahmestelle nötig. In den 60er-Jahren musste die steigende Nachfrage nach Annahmestellen zuweilen kreativ bewältigt werden. Eine besondere Aktion fand beim großen Schneechaos im März 1969 statt. Damit kein Tippschein verloren ging, die in kleineren Dörfern durch die Schneemassen abgeschnitten waren, sammelte sie kurzerhand ein Hubschrauber ein und brachte alle Scheine rechtzeitig vor der Ziehung zur Kieler Zentrale.

Heute verteilen sich rund 750 Lotto-Annahmestellen über ganz Schleswig-Holstein. Gleichgeblieben ist das Konzept der Förderung von Landesprojekten. So fließen etwa 50 Prozent der Einsätze an die Spielteilnehmer zurück und rund 40 Prozent des Umsatzes erhält das Land. In den vergangenen 70 Jahren wurden über Lotteriesteuern und Zweckabgaben rund 4,2 Milliarden Euro für Projekte aus den Bereichen Sport, Kultur, Natur und Soziales ausgegeben. Allein acht Millionen Euro erwirtschaftet das Lotto-Unternehmen jährlich für den Sport.

Sven Hornung 27.11.2018
Niklas Wieczorek 14.11.2018
Anzeige