Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Das sind die Positionen der 40 Parteien
Nachrichten Schleswig-Holstein Das sind die Positionen der 40 Parteien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 06.08.2019
Von Jördis Merle Früchtenicht
Bei der Europawahl 2019 können die Wähler ihre Stimme für eine von 40 Parteien abgeben. Quelle: Jörg Carstensen
Kiel

Der Stimmzettel zur Europawahl am 26. Mai hat Rekordmaße. Für 40 Parteien können die Wähler ihre Stimme abgeben. Die Parteien nehmen teilweise sehr unterschiedliche Positionen ein, etwa bei Asyl- und Migrationspolitik, wie die folgende Übersicht zeigt.

Europawahl 2019: Diese Inhalte bietet unsere Übersicht

Es sind nur Ausschnitte aus den Wahlprogrammen der Parteien aufgeführt, die genannten Punkte stellen nicht sämtliche Forderungen und Schwerpunkte der Parteien dar. Die Bezeichnungen der Parteien entsprechen ebenso wie die Reihenfolge der Auflistung auf dem Stimmzettel zur Europawahl.

Um einen ersten Eindruck zu bekommen, welche Parteien welche Ansichten vertreten, können auch Online-Tools wie der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung hilfreich sein.

Für 40 Parteien können die Wähler bei der Europawahl 2019 ihre Stimme abgeben. Die Parteien nehmen teilweise sehr unterschiedliche Positionen ein, etwa bei Asyl- und Migrationspolitik, wie die folgende Übersicht zeigt.

Der Bundesrat hat beschlossen: Die E-Tretroller kommen – und mit ihnen mehr Konkurrenz auf und an den Radwegen und Straßen in Schleswig-Holstein. In der Landespolitik gibt es reihenweise Befürworter, doch die Vertreter der Fahrradfahrer äußern Ängste.

Niklas Wieczorek 17.05.2019

Nachdem ein Auto auf der A215 bei Rumohr am Freitagnachmittag in die Leitplanke gekracht ist, kam es zu einem Unfall mit drei beteiligten Pkw. Nach Angaben der Feuerwehr-Regionalleitstelle wurden dabei zwei Menschen verletzt, aber nicht lebensgefährlich. Ein Fahrstreifen wurde kurzfristig gesperrt.

Niklas Wieczorek 17.05.2019

Ein BMW ist am Freitagmittag auf der A 23 ausgebrannt. Ursache war offenbar ein technischer Defekt. Die 52-jährige Fahrerin blieb unverletzt. Die Autobahn wurde in Höhe Lägerdorf in Richtung Süden zeitweise voll gesperrt.

17.05.2019