Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Europawahl un de lütten Spraken
Nachrichten Schleswig-Holstein Europawahl un de lütten Spraken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 19.05.2019
Von Heike Thode-Scheel
Europa un Sleswig– un Regionalspraken tohuus. De kriegt Schutz vun’e EU. Quelle: M. Staudt/Grafikfoto.de
Kiel

In de EU gifft dat 24 Amtsspraken un üm un bi 60 Regionol- un Minnerheitenspraken. Un de warrd vun 40 Millionen Minschen schnackt. Alleen in Sleswig-Holsteen hebbt wi glieks veer lütte Spraken: De Regionolspraak Plattdüütsch un de Minnerheitenspraken Däänsch, Romanes un Freesch.

Düsse Veelfalt is all wat Besünneres. Un dorüm is de Mehrsprachigkeit in’e „Charta der Grundrechte der EU“ fastschreven. Bavento kriegt de lütten Spraken Stütt un Stöhn dörch de „Charta der Regional- und Minderheitensprachen“. Aver wat wüllt nu de Parteien för de Sprakenveelfalt doon? En Blick in de Parteiprogramme lohnt sik.

CDU/CSU will „kulturelle Vielfalt aller Sprachen“

„Die kulturelle Vielfalt macht den Reichtum Europas aus . . . Daher setzen wir uns für den Schutz und die Vielfalt aller Sprachen in Europa ein.“

SPD: „Schutz der nationalen Minderheiten“

Europa ist für uns kulturelle Vielfalt . . . Wir setzen uns gemäß Art. 21 und Art. 22 der Charta der Grundrechte der EU für den Schutz der nationalen Minderheiten in Deutschland und Europa ein und unterstützen Maßnahmen zum Erhalt ihres kulturellen Erbes.“

Bündnis 90/Grüne staht achter „Minority safePack“

„Die Minority SafePack Initiative ist ein Beispiel für eine erfolgreiche Europäische Bürgerinitiative . . . und wird von uns ausdrücklich unterstützt.“

Die Linke: „Politische Anerkennung und Förderung“

„Die kulturelle und sprachliche Vielfalt, die die Minderheiten in die Europäische Union einbringen bedarf einer angemessenen politischen Anerkennung und Förderung durch alle EU-Institutionen. De Linke will de Europäische Bürgerinitiative „Minority Safepack“ Stütt un Stöhn geven.

FDP wüllt all bi de Lütten anfangen mit Mehrsprachigkeit

„Wir Freien Demokraten setzen uns für eine Förderung des Sprachenunterrichts und der Sprachkenntnisse von der Kita bis ins hohe Alter ein. . . Der Schutz der Minderheiten ist in einer demokratischen Gemeinschaft Voraussetzung und Anliegen des Rechtsstaats.“

Freie Wähler fordern „Zentrum der Sprachenvielfalt“

Europas Zukunft liegt in seinen Regionen“, meent se. „Deshalb wollen wir ein Europa, dass Minderheiten sowie regionale und kulturelle Vielfalt schützt.“ Se fordert „ein europäisches Zentrum der Sprachenvielfalt im Bereich der Regional- und Minderheitensprachen, um ihren Fortbestand zu sichern.“

PIRATEN: Vielfältige Kulturen Europas schützen

De Piraten wüllt de „vorhandenen reichen und vielfältigen Kulturen Europas schützen.“

AfD: „Regionale Dialekte“ as Kulturerbe bewohrn

De AfD will „an einem Europa der Vaterländer“ fastholln: „Die AfD setzt sich dafür ein, die deutsche Hochsprache und die historisch gewachsenen regionalen Dialekte als immaterielles Kulturerbe der Menschheit langfristig zu erhalten . . .“

Nix an‘ Hoot mit Regionol- un Minnerheitenspraken

Düsse fief Parteien hebbt nix an’ Hoot mit’e lütten Spraken: Mensch/Umwelt/Tierschutz, de NPD, de Familienpartei, de ÖDP un de PARTEI.

Dat geiht also üm de Wust, bi de EU-Wahl. Ok för uns lütte Spraken. Wat hett de groot Heimatforscher un Plattschnacker Richard Wossidlo noch seggt: „En Sprak, de so lachen kann, is wiert, dat man sei leiw hett.“

Dat steiht in’e Charta der EU-Rechte

För de EU gellt: Jedeen EU-Bürger schall to sien Modderspraak noch twee anner Spraken liern.

Grundwert: „Achtung der Sprachenvielfalt“ is’n Grundwert vun’e EU un steiht in’e Präambel to den EU-Verdrag.

Artikel 2: „Achtung der Menschenrechte und der Nichtdiskriminierung“.

Artikel 3:EU soll Reichtum ihrer kulturellen und sprachlichen Vielfalt bewahren.“

Charta der Grundrechte: In’t Johr 2000 annohmen un dörch den Verdrag vun Lissabon Recht wurrn.

Artikel 21: „Diskriminierung aufgrund von Sprache“ is verboden.

Artikel 22: De EU is in’e Plicht, „die sprachliche Vielfalt zu achten.“

EU-Charta der Regional- und Minderheitensprachen gifft dat siet 1998 un is dat „einzige rechtsverbindliche Instrument zum Schutz und zur Förderung der Sprache.“

Minority Safepack: Europäische Bürgerinitiative to’n Schutz vun nationale Minnerheiten. Se fordert einheitliche Rechte un hett dorför över eene Million Ünnerschriften sammelt. Ok uns Ministerpräsident Daniel Günther hett ünnerschreven.

Notfall in der Nordsee. An Bord des Kreuzfahrtschiffes "Mein Schiff 5" kam es am Sonntag in der Nordsee zu einem Notfall. Ein Passagier war schwer erkrankt. Die Marine schickte einen Hubschrauber.

Frank Behling 19.05.2019

Bahn-Reisende auf der Strecke von Kiel nach Hamburg brauchten am Sonntag viel Geduld: Eine Stellwerkstörung und eine Signalstörung führten stundenlang zu Behinderungen im Zugverkehr. Ein Schienenersatzverkehr ab Elmshorn wurde eingerichtet. Am Abend sorgte eine weitere Störung zu Verspätungen.

Tanja Köhler 19.05.2019

Nach Nebel und Sonnenschein am Wochenende beschert Tief "Axel" Schleswig-Holstein einen nassen Start in die neue Woche. Regen, Schauer und Gewitter sind laut Deutschem Wetterdienst (DWD) möglich. Bereits am Sonntag drohen örtlich sogar Unwetter durch heftigen Starkregen.

19.05.2019