Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Fällt der Hitzerekord im Norden?
Nachrichten Schleswig-Holstein Fällt der Hitzerekord im Norden?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 06.08.2018
Von Bastian Modrow
Erfrischend ist anders: Die Ostsee hat derzeit Temperaturen wie das Mittelmeer. Quelle: Frank Molter/dpa
Kiel

Stellt Schleswig-Holstein am Dienstag einen neuen Hitzerekord auf? „Die höchsten Werte wurden bislang am 4. Juli 2015 mit 37,2 Grad gemessen, am 7. August 1992 eine Temperatur von 37,0 Grad“, sagt Kristin Krone vom Seewetteramt in Hamburg. Möglicherweise sind die Werte bald Geschichte. „Es besteht Potenzial, dass wir am Dienstag diese Werte übertreffen“, so die Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

So ganz einig sind sich die Experten zwar nicht, wie heiß es denn am Dienstag wirklich wird: Je nach Wetterdienst schwanken die prognostizierten Spitzenwerte zwischen 36 und 38 Grad. Übereinstimmend kommen aber alle zu dem Ergebnis: Wenn der Rekord geknackt wird, dann passiert es an diesem Tag. „Die Sonne strahlt von einem wolkenlosen Himmel, ab Mittwoch ziehen von Westen Wolken durch, weshalb es nicht ganz so heiß werden wird“, sagt Krone.

Wo könnte der Hitzerekord aufgestellt werden?

Und noch eine weitere kleine Einschränkung gibt es: Wenn die Rekordmarke fällt, dann wird es im Süden des Landes Schleswig-Holstein sein. „Im Raum Herzogtum-Lauenburg an der Grenze zu Hamburg“, konkretisiert die Meteorologin. Dort werden aus geografischen Gründen ganzjährig stets die höchsten Temperaturen gemessen.

Für das Landesinnere von Schleswig-Holstein prognostizieren die Wetterfrösche 33 bis 35 Grad im Raum Kiel und Neumünster, in Ostholstein sollen es 34 bis 36 Grad werden. Am frischesten soll es noch auf den Nordseeinseln werden: Auf Helgoland wird es mit 27 Grad am kältesten sein. Aber selbst für Sylt rechnen die Experten mit 30 Grad.

Mindestens zwei bis drei Liter trinken bei der Hitze

Das Gesundheitsministerium appelliert eindringlich, viel zu trinken (mindestens zwei bis drei Liter) und dabei auf lauwarme Mineralwasser, Tees und Saftschorlen zurückzugreifen. Auf den neuen Temperaturrekord kann man dann ja abends, wenn es bei 18 bis 20 Grad etwas frischer wird, mit einem kühlen Bier oder Sekt anstoßen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wann haben Sie zuletzt Plattdeutsch gesprochen? Rund 2,6 Millionen Norddeutsche sprechen laut einer Erhebung aus dem Jahre 2009 vom Institut für niedere Sprache gut oder sehr gut Plattdeutsch. Wenn Sie wissen wollen, wie es um Ihren Wortschatz bestellt ist, testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz.

Kerstin Tietgen 06.08.2018

Auf Helgoland beschäftigt sich ein neues Forschungsprojekt mit der Plastik-Vermüllung der Seevogel-Kolonien. Dabei soll untersucht werden, woher der Müll stammt, und welche Auswirkung er auf die Seevögel in der Deutschen Bucht hat, wie der Dachverband Deutscher Avifaunisten DDA am Montag mitteilte.

07.08.2018

Beim Baden in der Ostsee bei Haffkrug im Kreis Ostholstein sind zwei Männer ertrunken. Ein 17 Jahre alter Jugendlicher aus Hamburg ging am Sonnabend auf dem Weg zu einer etwa 100 Meter vom Strand entfernten Badeplattform unter, wie die Polizei am Montag mitteilte.

06.08.2018