Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Femen-Protest bei Jens Spahn
Nachrichten Schleswig-Holstein Femen-Protest bei Jens Spahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 13.04.2019
Zwei Aktivistinnen von Femen werden von Sicherhheitsbeamten aus dem Saal geführt, nachdem sie eine Rede von Bundesgesundheitsminister J. Spahn (CDU) bei der Junge Union Dithmarschen gestört hatten. Quelle: Ulrich Seehausen/Westküsten-News/dpa
Meldorf

Aus Protest gegen eine von Gesundheitsminister Jens Spahn geplante Studie zu seelischen Folgen von Schwangerschaftsabbrüchen haben zwei halbnackte Femen-Aktivistinnen einen Auftritt von Spahn in Meldorf (Kreis Dithmarschen) gestört. Die jungen Frauen bewarfen den CDU-Politiker am Freitagabend mit Papierschnipseln, wie auf einem Video zu sehen ist, das die Organisation auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichte.

Dazu sangen sie: "Das ist Spahnsinn, warum schickst du Frauen in die Hölle? Hölle! Hölle! Hölle!" nach einem Schlager von Wolfgang Petry.

Spahn reagierte gelassen: "Bei mir kommt ihr mit Ausziehen nicht so weit", sagte der Minister, der mit einem Mann verheiratet ist, unter dem Gelächter des Publikums. Personenschützer warfen die Aktivistinnen aus dem Saal. Als erstes hatte der SHZ-Verlag darüber berichtet.

Von RND/dpa

Schleswig-Holstein Tipps, Termine, Flohmarkt - Blick in den 14. 04.2019

Im Pferdeland Schleswig-Holstein wird am Sonntag einiges für Ross und Reiter geboten: Auf der Nordpferd werden in Neumünster neue Produkte rund um den Pferdesport vorgestellt. Außerdem kann überall im Land auf den Flohmärkten gefeilscht werden. Wir haben die schönsten Termine zusammengestellt.

13.04.2019

Die Vollmachten, die sich Elisabeth und Erwin K. gegenseitig geschrieben hatten, lagen im Safe. Als Elisabeth K. - wie lange besprochen - das gemeinsame Haus verkaufen will, um den Pflegeplatz für ihren schwerkranken Mann zu finanzieren, geht das trotzdem nicht: die notarielle Beglaubigung fehlt.

Heike Stüben 13.04.2019

Schleswig-Holstein will Problem-Schulen in Kiel mit mehr als zehn Millionen Euro unterstützen. Das erfuhr KN-online aus Regierungskreisen. Das Hilfsprogramm, das Schulministerin Karin Prien (CDU) nach Ostern vorstellen wird, sieht landesweit Zusatz-Ausgaben von 50 Millionen Euro bis 2024 vor. I

13.04.2019