Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Hier treffen sich Dampfer und Segler
Nachrichten Schleswig-Holstein Hier treffen sich Dampfer und Segler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:58 23.05.2019
Von Frank Behling
Zum „Flensburger Dampf Rundum“ wird auch wieder der Dampfer „Alexandra“ erwartet. Quelle: khe
Kiel/Flensburg

Vom 12. bis 14. Juli treffen sich in Flensburg gut ein Dutzend historischer Dampfer aus Deutschland und Dänemark. Neben der „Alexandra“ sind dann auch die „Prinz Heinrich“ aus Emden, die „Stettin“ aus Hamburg, die „Wal“ aus Bremerhaven und die „Bussard“ aus Kiel an der Förde versammelt. Höhepunkt ist dann das traditionelle Dampferrennen. Am 12. Juli treten abends alle Dampfer zu einer Wettfahrt über die Förde an. Begleitet von schwarzen Rußwolken schieben sich die Schiffe dann von 19 bis 21.30 Uhr mit weißen Bugwellen über die Flensburger Förde. Weitere Höhepunkte gibt es beim Fest rund um den Museumshafen in Flensburg.

Dampfer und Segler

Richtig eng wird es im August bei der 29. Hansesail in Rostock (8. bis 11. August). Dort sind bereits jetzt rund 150 große und kleine Segler sowie Dampfschiffe angemeldet. Neben den Segelschulschiffen „Mir“, „Sedov“ (beide Russland), „Gloria“ (Kolumbien) und „Cuauhtemoc“ (Mexiko) werden auch fast alle deutschen Traditionsschiffe der Ostsee zu dem viertägigen Fest erwartet.

Festivals der Schiffe

An die 150 Schiffe werden auch zur Kieler Woche (22. bis 30. Juni) erwartet. Wobei jedoch allein über 40 Kriegs- und Behördenschiffe zu dem großen internationalen Flottentreffen im Marinestützpunkt gehören. Bei der Liste der Traditionssegler und Segelschulschiffe sind rund 80 bislang angemeldet. Höhepunkte sind hier die Großsegler „Mir“, „Juan Sebastian Elcano“, „Roald Amundsen“ und „Thor Heyerdahl“. Zur Kieler Woche sind auch wieder viele Dampfschiffe präsent. Schlusspunkt der Feste ist Feier zum Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober in Kiel. Zu dem Fest ist auch eine maritime Komponente im Hafen in Vorbereitung.

Lesen Sie auch das Interview mit Kapitän Werner von Unruh zu den neuen Regeln in der Traditionsschifffahrt.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor allem die Einführung einer Impfpflicht gegen Masern wird derzeit debattiert: Fachleute des Robert-Koch-Instituts betonen, man müsse Vor- und Nachteile der Maßnahme beachten. Gesundheitsminister Heiner Garg und seine Hamburger Amtskollegin sprechen sich für eine Impfpflicht gegen Masern aus.

Jördis Merle Früchtenicht 23.05.2019

Die Feuerwehr im Norden fordert eine Kennzeichnungspflicht für Fahrzeuge mit alternativen Antrieben. „Bei Unfällen und Fahrzeugbränden lassen sich Elektro-, Hybrid- oder Gas-Fahrzeuge nicht immer auf Anhieb erkennen, was für uns ein gewaltiges Problem ist“, sagt Landesbrandmeister Frank Homrich.

Bastian Modrow 23.05.2019

Am Sonntag ist Europawahl. Und auch die Grünen sind in Schleswig-Holstein im Wahlkampf. Der Grüne Rasmus Andresen ist Landtagsvize. Für ihn könnte Listenplatz 16 reichen. Er will von Kiel ins Europäische Parlament nach Brüssel wechseln.

Christian Hiersemenzel 23.05.2019