Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Feuer auf „Aidanova“ war Brandstiftung
Nachrichten Schleswig-Holstein Feuer auf „Aidanova“ war Brandstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:34 02.11.2018
Vor einer Woche war auf dem neuesten Schiff der Rostocker Reederei ein Feuer ausgebrochen.
Vor einer Woche war auf dem neuesten Schiff der Rostocker Reederei ein Feuer ausgebrochen. Quelle: Mohssen Assanimoghaddam/dpa
Anzeige
Eemshaven/Rostock

Auf dem neusten Kreuzfahrtschiff der Rostocker Reederei Aida brach letzte Woche ein Brand aus. Kurz vor einer Probefahrt auf der Nordsee mussten alle Menschen die „Aidanova“ verlassen.

Brandstiftung an Bord

Nach übereinstimmenden Medienberichten geht die niederländische Polizei fest von Brandstiftung aus. Zunächst hat die Ostfriesen-Zeitung darüber berichtet.

Keine Verletzten bei Feuer

Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Alle Menschen, die zu dem Zeitpunkt auf dem Schiff waren, wurden schnell von Bord geholt. Bei dem Feuer wurde niemand verletzt.

Fortschrittliche Technik

Die „Aidanova“ war am 9. Oktober von der Werft in Papenburg in den niederländischen Seehafen Eemshaven überführt worden. Das Schiff ist das erste mit Flüssiggas betriebene Kreuzfahrtschiff von Aida Cruises.

Bereits Verzögerungen

Inwiefern sich der Brand jetzt auf den Fahrplan auswirkt, ist noch unklar. Bereits im Vorfeld war es zu Verzögerungen bei der Auslieferung gekommen. Die Rostocker Reederei musste geplante Reisen absagen und entschädigte die Passagiere.

Mehr zum Thema

Multimedia-Report: So entstand die „Aidanova“

RND/sis

02.11.2018
Christian Hiersemenzel 02.11.2018
01.11.2018