Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Feuer zerstört Halle auf Gelände von Golf-Club in Bönningstedt
Nachrichten Schleswig-Holstein Feuer zerstört Halle auf Gelände von Golf-Club in Bönningstedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 01.11.2019
Beim Brand einer Halle auf dem Gelände eines Golf-Clubs in Bönningstedt waren rund 100 Feuerwehrleute im Einsatz. Quelle: TeleNewsNetwork/dpa
Bönningstedt

In einem Golfclub in Bönningstedt (Kreis Pinneberg) hat ein Großfeuer auf einer Driving Range einen Sachschaden von rund 350 000 Euro verursacht. Mit einem Großaufgebot hatten Feuerwehren aus Hamburg und Schleswig-Holstein in der Nacht den Brand bekämpft.

Drei der vier Unterstände, aus dem die Abschlaghütte bestand, seien jedoch komplett abgebrannt, teilte die Polizei am Freitag mit. Ein Abschlagunterstand hätte vor den Flammen gerettet werden können.

Löscharbeiten gestalteten sich schwierig

Eine Anwohnerin habe laut Polizei gegen halb eins den Brand bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Als diese eintraf, habe das 20 Meter breite und 50 Meter lange Gebäude der Range bereits voll in Brand gestanden, teilte ein Feuerwehrsprecher mit.

Obwohl mehrere Löschtrupps das Feuer von außen in Angriff nahmen, konnte ein Ausbrennen des Gebäudes größtenteils nicht mehr verhindert werden. Da sich die Versorgung mit ausreichend Löschwasser nach Angaben der Feuerwehr als schwierig herausstellte, musste mit Hilfe eines speziellen Schlauchwagens eine zusätzliche Wasserversorgung eingerichtet werden. Die Löscharbeiten dauerten bis in den Morgen an.

Feuerwehr mit Großaufgebot im Einsatz

Wieso das Feuer auf der Range des Golfclubs Hamburg Wendlohe ausbrach, war zunächst noch unklar. Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Da sich das Gelände des Clubs direkt an der Landesgrenze von Hamburg und Schleswig-Holstein befindet, waren mehrere Feuerwehren aus beiden Bundesländern an dem Einsatz beteiligt. Insgesamt waren rund 100 Feuerwehrleute vor Ort im Einsatz. Verletzt wurde niemand.

Weitere Nachrichten aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier

Von dpa/RND

Sie sollte Tiere schützen und Tierquäler belangen. Dabei soll eine Kieler Staatsanwältin jedoch weit über das Ziel hinausgeschossen sein. Seit Wochen steht sie deswegen vor Gericht. Ihre Bezüge bleiben weiter gekürzt. Auch die Dienstenthebung bleibt vorläufig bestehen.

01.11.2019

Auf die Bedeutung der Hengstkörung angesprochen, beginnen die Augen von Harm Sievers zu leuchten. „Das ist ein Highlight. Da schaut die Pferdewelt hin“, sagt der Holsteiner-Züchter. Die 49. Körung startete am Sonntag mit dem Freilaufen. 72 Hengste sind um die Zulassung zur Zucht dabei.

Frank Scheer 01.11.2019

Autofahrer müssen sich in der kommenden Woche auf der A7 mehrfach auf Behinderungen einstellen. Betroffen sind die Anschlussstelle Bordesholm und der A7-Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Quickborn und Kaltenkirchen. Dies teilte das zuständige Landesamt am Freitag mit.

KN-online (Kieler Nachrichten) 01.11.2019