Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Steinwürfe: Haftstrafen für 19-Jährige
Nachrichten Schleswig-Holstein Steinwürfe: Haftstrafen für 19-Jährige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 05.02.2019
Zersplittert hängt die Windschutzscheibe eines BMWs nach der Kollision mit einem großen Stein im Rahmen. Wegen Steinwürfen auf die Autobahn A7 und die Bundesstraße 200 müssen sich zwei 19-Jährige vor dem Landgericht Flensburg verantworten.  Quelle: Benjamin Nolte/dpa
Flensburg

Das sagte ein Gerichtssprecher am Dienstag im Anschluss an die nichtöffentliche Urteilsverkündung. Das Gericht sah es demnach als erwiesen an, dass es nur Zufall gewesen sei, dass bei einigen der Taten niemand getötet worden sei.

Autofahrerin wurde schwer verletzt

Die jungen Männer haben nach Überzeugung des Gerichts gemeinsam in der Zeit vom 11. Februar bis zum 8. Mai 2018 in Flensburg und Umgebung nicht nur Steine, sondern auch Felsbrocken und Gehwegplatten auf fahrende Fahrzeuge geworfen. Dabei wurde eine Autofahrerin schwer verletzt. Mehrere Autos, Lastwagen und ein Bus wurden beschädigt.

Von dpa

Bei den Finanzämtern in Schleswig-Holstein melden sich kaum noch reuige Steuersünder. Wie das Finanzministerium auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte, gingen 2018 noch neun Selbstanzeigen mit Bezug auf Kapitalanlagen ins Ausland ein. 2017 waren es 45, 2015 noch 262 und 2014 sogar 571.

05.02.2019

Ursprünglich wollte das Studierendenparlament (Stupa) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) am 4. Februar über die Einführung des landesweiten Semestertickets abstimmen. Weil es nach sechsstündiger Sitzung jedoch noch zu keiner finalen Abstimmung kam, musste die Sitzung vertagt werden.

Laura Treffenfeld 05.02.2019

Die Gesundheitsakte kommt: Über eine App soll jeder gesetzlich Versicherte auf seinem Smartphone seine Gesundheitsdaten speichern können. Bis Ende 2021 sollen die Kassen das ermöglichen. Ob der Bürger das nutzt, was er speichert und wem er Einblick in seine Daten gibt - das entscheidet er allein.

Heike Stüben 05.02.2019