Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Mehr Oldtimer im Norden unterwegs
Nachrichten Schleswig-Holstein Mehr Oldtimer im Norden unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:08 20.05.2019
Ein VW Papler Polizei-Cabriolet von 1951 war in einer Sonderausstellung "Historische Polizeifahrzeuge" zu sehen. Quelle: Susanne Wittorf
Anzeige
Flensburg

Es muss nicht immer Hightech sein: Auf Schleswig-Holsteins Straßen sind im vergangenen Jahr erneut mehr Oldtimer unterwegs gewesen. Zum 1. Januar 2019 zählte das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) im nördlichsten Bundesland 17 801 Fahrzeug, die 30 oder mehr Jahre alt waren. Im Jahr zuvor waren es noch 15 812 gewesen. Den größten Anteil machten mit 15 733 Stück dabei Autos aus, darunter 4720 Cabrios. Bundesweit lag die Zahl der Oldtimer bei 536 515. Auch hier gab es einen Anstieg von gut zwölf Prozent.

Meiste Autos zwischen 30 und 39 Jahren alt

Ein Grund, warum die Zahl der Oldtimer in Deutschland zunimmt, ist nach Angaben des ADAC der seit Jahren wachsende Gesamtfahrzeugbestand bundesweit. Die meisten Oldtimer auf Deutschlands Straßen haben zwischen 30 und 39 Jahre auf dem Buckel: Deren Bestand gab das KBA mit 210 304 Fahrzeugen an. Immerhin 103 510 Fahrzeuge (19,3 Prozent) waren zwischen 50 und 59 Jahre alt, 43 278 zählten bereits 60 oder mehr Jahre.

Anzeige

"H" im Kennzeichen steht für "historisches Kulturgut"

Viele dieser Fahrzeuge sind mit sogenanntem Historienkennzeichen unterwegs. Ein "H" am Ende des Kfz-Kennzeichens dürfen nur Fahrzeuge führen, die als "historisches Kulturgut" gelten und älter als 30 Jahre sind. Für den Halter kann dies Vorteile bei Versicherung und Kfz-Steuer haben.

Mehr Nachrichten finden Sie hier.

Von dpa

Heike Thode-Scheel 19.05.2019
Frank Behling 19.05.2019
Tanja Köhler 19.05.2019
Anzeige