Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Cannabisprozess muss neu beginnen
Nachrichten Schleswig-Holstein Cannabisprozess muss neu beginnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 20.09.2018
Der Cannabisprozess in Flensburg muss neu aufgerollt werden. Quelle: Oliver Berg/dpa
Anzeige
Flensburg/Schleswig

Dieser sei bislang von einem selbst gewählten Anwalt verteidigt worden, der nun aber sein Mandat kurzfristig niedergelegt habe.

Da bei Strafverfahren an Landgerichten jeder Angeklagte einen Verteidiger haben muss, hat die Kammer dem betroffenen Angeklagten nun einen Pflichtverteidiger beigeordnet. Es habe aber nicht verlangt werden können, dass sich dieser in den komplexen Verfahrensstoff innerhalb des vergleichsweise kurzen Zeitraums zwischen den Verhandlungsterminen einarbeite. Daher habe die Kammer dem Antrag des neuen Pflichtverteidigers auf Aussetzung des Verfahrens stattgegeben.

Anzeige

Die von den bislang am Verfahren beteiligten Verteidigern gestellten Anträge auf Aussetzung des Verfahrens beziehungsweise auf Entpflichtung von Pflichtverteidigern hatte die Kammer zurückgewiesen. Der dann von einzelnen Verteidigern gestellte Antrag, die Kammer als Ganzes als womöglich befangen abzulehnen, ist nun ebenfalls zurückgewiesen worden.

Die Hauptverhandlung wird voraussichtlich an einem der bereits abgestimmten Termine erneut beginnen. Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden Hauptangeklagten vor, spätestens 2008 übereingekommen zu sein, gemeinsam mit anderen arbeitsteilig in größeren Mengen Cannabis anzubauen und zu verkaufen. Insgesamt wurden 210 Taten angeklagt. In den Jahren 2008 bis 2016 sollen fast 400 Kilogramm Cannabis produziert worden sein.

Von dpa

Christian Hiersemenzel 20.09.2018
Heike Stüben 19.10.2018
19.09.2018