Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Gamer (9) schreit beim Zocken so laut, dass die Polizei kommt
Nachrichten Schleswig-Holstein Gamer (9) schreit beim Zocken so laut, dass die Polizei kommt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:49 16.08.2019
Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Quelle: dpa/Symbolbild
Lübeck

Am Donnerstagnachmittag meldete sich eine Anwohnerin aus der Brahmsstraße bei der Polizei über Notruf. „Sie hörte aus der Nachbarschaft Schreie“, sagte ein Sprecher der Polizei. „Die Kollegen in der Leitstelle konnten das sogar am Telefon mithören.“

Es habe dann aber schnell Entwarnung gegeben. Die Beamten des 2. Polizeireviers fanden am Einsatzort einen 9-Jährigen mit einem Headset auf dem Kopf. „Er daddelte und war emotional stark in sein PC-Spiel eingetaucht“, sagte der Sprecher.

Es habe ein ermahnendes Gespräch gegeben.

Lesen Sie mehr

Klicken Sie hier, um weitere kuriose Polizeimeldungen aus Lübeck, der Region und dem Rest der Welt zu lesen.

Von RND/kha

Bei einem Brand auf einem Bauernhof in Süderheistedt im Landkreis Dithmarschen sind in der Nacht zum Freitag sieben Jungbullen gestorben. Ein Großteil der Rinderherde konnte aber gerettet werden. Der Schaden beträgt laut Polizei rund 200.000 Euro.

16.08.2019

Die Kritik an der Bewerbung von Ralf Stegner (59) und Gesine Schwan (76) um den SPD-Bundesvorsitz reißt nicht ab. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil sprach sich gegen ein Tandem mit dem schleswig-holsteinischen Fraktionschef und der Vorsitzenden der Partei-Grundwertekommission aus.

Christian Hiersemenzel 16.08.2019

Unsere Welt wandelt sich derzeit mit einer ungeheuren Dynamik. Das hat Auswirkungen auf unser Freizeitverhalten, unsere Einkaufsgewohnheiten, unser Zusammenleben. Der Wissenschaftler Ulrich Reinhardt über Stress, den perfekten Verkäufer und das Glück.

Kristiane Backheuer 15.08.2019