Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Gefährliche Flüssigkeit läuft in Schule aus: Neun Verletzte
Nachrichten Schleswig-Holstein Gefährliche Flüssigkeit läuft in Schule aus: Neun Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 20.03.2019
Die Stadtschule musst am Mittwoch evakuiert werden. Quelle: Holger Kröger
Anzeige
Travemünde

Alarm in der Stadtschule: Etwa 200 Schüler mussten am Mittag das Gebäude in Travemünde verlassen. Polizei und Feuerwehr waren vor Ort, weil mehrere Personen einen beißenden Geruch in Keller und Fluren wahrgenommen hatten. Nach LN-Informationen handelt es sich dabei um Rohrreiniger, der sich mit einer anderen Flüssigkeit vermischt hatte. Die Schüler wurden in die Turnhalle gebracht und dann nach und nach von den Eltern abgeholt. Einige von ihnen wurden untersucht, weil sie über Atembeschwerden klagten. „Sechs Erwachsene und drei Kinder wurden mit dem Verdacht auf Atemwegsreizung in Krankenhäuser gebracht“, sagte ein Polizeisprecher.

50 Feuerwehrleute im Einsatz

Um 12.13 Uhr war ein Notruf eingegangen. Etwa 50 Feuerwehrleute, sieben Rettungswagen-Besatzungen und zwei Notärzte eilten zu der Schule. Anschließend begannen Einsatzkräfte damit, die Schule zu belüften. Derzeit dauern die Ermittlungen an.

Anzeige

RND/dpa

19.03.2019
KN-online (Kieler Nachrichten) 19.03.2019