Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Geldautomaten-Sprengungen gehen zurück
Nachrichten Schleswig-Holstein Geldautomaten-Sprengungen gehen zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:24 08.08.2019
Panzerknacker sprengen in Schleswig-Holstein weniger Geldautomaten. (Archivbild) Quelle: Marco Priebe/dpa
Kiel

Die Zahl der Geldautomaten-Sprengungen in Schleswig-Holstein ist gesunken. Im ersten Halbjahr verzeichnete die Polizei zwei gesprengte Geldautomaten, wie eine Sprecherin des Landeskriminalamts der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Im Vergleichszeitraum 2018 waren es vier Fälle, im gesamten Jahr 2018 insgesamt neun. Im März hatten Täter in Lübeck einen Geldautomaten gesprengt. Die Geldkassette hielt dabei jedoch stand. Die Räuber mussten den Tatort ohne Beute verlassen. Zuvor hatten Täter in Böklund (Kreis Schleswig-Flensburg) im Februar einen Geldautomaten gesprengt.

Von RND/dpa

Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) möchte die Bürger bei der Grunderwerbsteuer etwas entlasten. Im Gespräch mit KN-online schlug Heinold vor, die Steuer zum Jahreswechsel um einen halben Punkt auf sechs Prozent der Kaufsumme eines Grundstücks oder Hauses zu reduzieren.

Ulf Billmayer-Christen 08.08.2019

An Land sorgen E-Scooter für Aufsehen. Einen ähnlichen Trend gibt es auf dem Wasser. Stand-up-Paddling (SUP) wird immer beliebter. Ein Board, ein Paddel – und ab aufs Wasser. Doch immer öfter geraten die Freizeitsportler mit der Berufsschifffahrt ins Gehege.

Frank Behling 08.08.2019

Raus aus dem Bottich, rein in den neuen Lebensraum: 147000 Mini-Aale sind gestern in die Schlei gesetzt worden. Die von der Aalversandstelle des Deutschen Fischerei-Verbands kommenden Fünf-Gramm-Fischlein sollen den natürlichen Bestand in der langgestreckten Förde auffrischen.

Rainer Krüger 07.08.2019