Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Getreide im Land in sehr gutem Zustand
Nachrichten Schleswig-Holstein Getreide im Land in sehr gutem Zustand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:49 03.07.2019
Getreide wächst auf einem Feld.  Quelle: Angelika Warmuth/dpa/Archivbild
Rendsburg

Dank des warmen Wetters mit immer wieder geringen Niederschlagsmengen habe sich das Getreide bisher gut entwickeln können. Die weitere Wetter-Entwicklung werde entscheidend sein, ob es tatsächlich eine gute Ernte werde. Voraussichtlich um den 20. Juli werde die Gerste-Ernte beginnen.

Gute Wachstumsbedingungen

Bereits positiv ist die Grasernte für Silage und Heu ausgefallen. Die Wachstumsbedingungen seien gut gewesen, so dass etwas früher als üblich geerntet werden konnte, sagte die Sprecherin und fügte hinzu: „Die Landwirte sind mit den Erträgen und der Qualität zufrieden.“

Eingefahren ist bereits der erste und zweite Schnitt der Grasernte. Für Silage sind bis zu fünf Schnitte im Jahr möglich. Für die Heu-Ernte müsse es fünf Tage in Folge trockenes Wetter geben, „und das hatten wir in Schleswig-Holstein“.

Erdbeerernte hat Höhepunkt erreicht

Aktuell gebe es keine Futterknappheit in Schleswig-Holstein. Es werde aber vom Wetter abhängen, wie sich der dritte bis fünfte Schnitt entwickle.

Eine bisher exzellente Erdbeerernte hat im Norden ihren Höhepunkt erreicht. „Wir haben sehr gute Qualitäten, zuckersüße Früchte, sie schmecken außergewöhnlich“, sagte die Sprecherin. Dank des warmen Wetters hätten die Früchte Zucker gut einlagern können.

Von RND/dpa

Die Sperrung des Flensburger Bahnhofs wegen einer Bombendrohung ist wieder aufgehoben worden. Spürhunde hätten nichts Verdächtiges gefunden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Dienstagabend.

03.07.2019

Sie sind die größten Raubtiere an der Wattenmeerküste: 155 Kegelrobben wurden im Zeitraum 2018/2019 in Schleswig-Holstein gezählt. Das ist rund ein Fünftel weniger als im Vorjahr. In anderen Regionen an der Nordseeküste hat die Kegelrobben-Population hingegen zugenommen.

02.07.2019

Auch nach dem verlorenen Standortrennen für eine Batteriezellen-Forschungsfabrik in Itzehoe will Schleswig-Holstein in diesem Segment vorne mitmischen. Das signalisierte Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) am Dienstag.

02.07.2019