Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Google Trends: Diese Suchanfragen lagen 2019 in Schleswig-Holstein vorn
Nachrichten Schleswig-Holstein Google Trends: Diese Suchanfragen lagen 2019 in Schleswig-Holstein vorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 01.01.2020
In Schleswig-Holstein standen die Europawahl und Wölfe hoch im Kurs bei den Google-Nutzern Quelle: Swen Pförtner/Ralf Hirschberger/Lukas Schulze/dpa; Montage: RND
Kiel/Lübeck

Was waren die Top-Suchanfragen im Jahr 2019? Wofür haben sich die Internetnutzer am meisten interessiert? Was interessierte mehr als im Vorjahr? Ein Blick auf die Google-Trends für Deutschland zeigt, dass vor allem das Schicksal der verschwundenen Rebecca Reusch, zu zahlreichen Suchanfragen führte.

Aus einer Auswertung von Milliarden Suchanfragen weltweit lassen sich für einzelne Regionen und Städte Ranglisten erstellen. So auch für Schleswig-Holstein. Dazu hat der Internet-Konzern Google die zehn Suchanfragen ausgewertet, die 2019 einen besonders starken Anstieg im Interesse im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet haben. Von den Themengebieten Politik und Wirtschaft bis Kultur ist alles dabei. Unser Jahresrückblick für Schleswig-Holstein durch die "Google-Brille".

10. Schleswig-Holstein Musikfestival

Musiker des Schleswig-Holstein Musikfestivals in Pronstorf. Quelle: Axel Nickolaus/Schleswig-Holstein Musikfestival

Unsere Rangliste eröffnet das Schleswig-Holstein-Musikfestival. 2019 lockte es 193.000 Besucher zu mehr als 200 Konzerten im gesamten Land. Im nächsten Jahr findet das Festival vom 4. Juli bis zum 30. August statt. Für ausgewählte Konzerte wie von Gregory Porter, gibt es bereits Karten zu kaufen.

9. Unwetter Schleswig-Holstein

Auch Schleswig-Holstein blieb 2019 von Unwettern nicht verschont. Hier ein Beispiel aus dem Juli in Flensburg. Quelle: Heiko Thomsen/Nordpresse/dpa

Ob eine starke Gewitter-Front über Lübeck, Unwetter über der Ostsee oder Sturm im Norden: Auch im Jahr 2019 hielt das Wetter die Einsatzkräfte in Schleswig-Holstein auf Trab. Unser neunter Platz im Ranking ist das Stichwort „Unwetter“ in Schleswig-Holstein.

Weitere Artikel zum Thema Unwetter in Schleswig-Holstein

8. Schleswig-Holstein singt

„Der Norden singt“. Hier mit Chorleiter Niels Schroeder beim Lübecker Weihnachtssingen. Quelle: Agentur 54°

Musikalisch ist der achte Platz bei den Trend-Themen von Google: Überall im Land erklingen die Stimmen Hunderter Menschen, die sich zum Singen verabredet haben. Ob „Der Norden singt“ oder Schleswig-Holstein singt“: Gemeinsames Singen war 2019 ein Trend.

7. Wunderino Schleswig-Holstein

In der TV-Werbung in aller Munde, auch im Netz wird nach dem Online-Casino gesucht. Platz sieben in der Wertung.

6. Wolf Schleswig-Holstein

Wölfe, hier ein Tier aus dem Wildpark Neuhaus. haben 2019 auch in Schleswig-Holstein die Menschen beschäftigt. Quelle: Swen Pförtner/dpa

„GW924m“ heißt einer von ihnen und sorgte 2019 regelmäßig für Schlagzeilen. Gemeint ist der Wolf, oftmals auch Problemwolf genannt. Eine Zeit lang weilte er in Schleswig-Holstein und hat sich dann nach Mecklenburg abgesetzt. Alle Artikel zum Thema Wolf gibt es hier in einer Übersicht.

5. Knall in Schleswig-Holstein

Ein lauter Knall schreckte viele Menschen in Schleswig-Holstein Anfang September auf und sorgte für Notrufe bei der Polizei. Worum es sich dabei handelte, lesen Sie etwas weiter unten im Ranking.

4. Schleswig-Holstein Netz AG

Der Netzbetreiber war 2019 immer wieder in den Schlagzeilen vertreten. Quelle: Jan Woitas/zb/dpa

Der Netzbetreiber machte vor allem Anfang April Schlagzeilen, als es im Umpannwerk Berkenthin im Kreis Lauenburg zu einer Explosion kam. In mehreren Tausend Haushalten fiel der Strom aus. Darüber hinaus war das Stichwort „Netz AG“ immer wieder in den Nachrichten vertreten. Daher Platz vier in den Google-Trends.

3. Europawahl Schleswig-Holstein

Die Grünen haben bei der Europawahl 2019 in Schleswig-Holstein die meisten Stimmen geholt. Quelle: Carsten Rehder/dpa

Auf dem Treppchen landet auf Rang drei die Europawahl 2019. Am 26. Mai waren die Bürger in Schleswig-Holstein aufgerufen, ein neues EU-Parlament zu wählen. Die Grünen waren der große Sieger und zogen an CDU und SPD vorbei.

Mehr zur Europawahl 2019

2. Schwanitz Schleswig-Holstein Karte

Hinnerk Schönemann und Jana Klinge vor dem Haus von Dorfpolizistin Lona Vogt. Das ist in Wirklichkeit ein Ferienhaus nahe dem Campingplatz Flügger Strand. Quelle: Luisa Jacobsen

Wo ist Schwanitz? Das fragten sich viele User im Jahr 2019. Für die beliebte Krimi-Reihe wird derzeit im Norden gedreht. Schauplatz ist wie gehabt des beschauliche Dorf Schwanitz, das es in der Realität gar nicht gibt. So sieht es auf den Schauplätzen auf Fehmarn besucht. Unser Silber-Platz im Ranking.

1. Meteorit Schleswig-Holstein

Ein lauter Knall hat im September in Schleswig-Holstein für Aufsehen gesorgt. Es soll sich um einen Meteoroiden gehandelt haben. Aber wo ist der Himmelskörper jetzt? Experten rätseln. Quelle: Copernicus Sentinel/ESA/dpa

Auf Rang fünf landete bereits schon das Stichwort „Knall“, auf Platz eins der Trend-Themen auf Google ist 2019 das Stichwort „Meteorit“ zu finden. Im September ist ein Meteorit über Kiel gesichtet worden. Das Top-Trend-Thema in Schleswig-Holstein im Jahr 2019.

factbox

Weitere Nachrichten aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier.

Von RND/Axel Schürgels

Liebe Leserinnen, liebe Leser! Ob mit der Familie oder Freunden um das Raclette-Gerät, unterwegs, mit Feuerwerk oder ohne, oder auf der Tanzfläche bei einer Party – die Redaktion der Kieler Nachrichten wünscht Ihnen allen ein frohes neues Jahr.

01.01.2020

Die Kieler Nachrichten waren stets vor Ort – überall dort, wo in der Region etwas passierte. Mit den besten KN Plus Geschichten lassen wir das Jahr 2019 noch einmal Revue passieren.

31.12.2019

Städte und Gemeinden in Schleswig-Holstein sind in Sorge um eine Säule ihrer Finanzierung. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg prüft, ob die sogenannten steuerlichen Querverbünde ihrer Stadtwerke mit öffentlichen Schwimmbädern, Verkehrsbetrieben und Kultureinrichtungen gegen das europäische Wettbewerbsrecht verstoßen.

Michael Kluth 31.12.2019