Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Günther: Merkel soll vier Jahre bleiben
Nachrichten Schleswig-Holstein Günther: Merkel soll vier Jahre bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 10.02.2018
Die CDU habe sich in der Vergangenheit zu sehr darauf ausgeruht, der Vorsitzenden alle Aufgaben innerhalb der Partei zu übertragen und dabei alle Flügel der CDU zu vertreten, sagte Günther. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Kiel/Berlin

Allerdings forderte er im Interview der Woche des Deutschlandfunks seine Partei dazu auf, eine Verjüngung zu organisieren, damit die Union Regierungsperspektiven auch über Merkels Kanzlerschaft hinaus habe. Die CDU habe sich in der Vergangenheit zu sehr darauf ausgeruht, der Vorsitzenden alle Aufgaben innerhalb der Partei zu übertragen und dabei alle Flügel der CDU zu vertreten, sagte Günther.

Er bezeichnete es als Chance für die CDU, durch die Übernahme des Wirtschaftsressorts in einer großen Koalition das wirtschaftspolitische Profil der Partei zu schärfen. Günther warb dafür, dass die CDU einen Kurs der Mitte fortsetzt. In gesellschaftspolitischen Fragen solle die Partei eher liberal sein. Bei anderen Themen wie dem Leistungsprinzip in der Bildung, der Wirtschaftspolitik und der inneren Sicherheit könne die CDU eine eher klassisch konservative Ausprägung haben.

Von dpa

Die Interkommunale Arbeitsgemeinschaft Kiel und Umland ist gestartet: 75 Gemeinden vom kleinen Dorf bis zur Landeshauptstadt Kiel wollen gemeinsam die Region voranbringen. Das Bündnis wurde am Sonnabend in Molfsee besiegelt. Das Thema Wohnen soll als erstes angepackt werden.

Heike Stüben 10.02.2018

Eine 21-Jährige macht den Jugendleiterschein Juleica, um sich noch mehr ehrenamtlich engagieren zu können. Verdienstausfall während des Kurses: 425 Euro. Das Geld soll die junge Frau vom Jugendamt zurückbekommen. Doch sie geht leer aus. Kein Einzelfall in Schleswig-Holstein.

Heike Stüben 10.02.2018

Klirrende Kälte, vereiste Straßen und Schneehaufen, die bei Temperaturen um den Nullpunkt einfach nicht schmelzen wollen. Fahrradfahrer haben es im Moment nicht leicht. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club und die Verkehrswacht raten zu intensiver Pflege und vorausschauendem Fahren.

Alev Doğan 10.02.2018