Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Haftbefehl gegen einen Iraner
Nachrichten Schleswig-Holstein Haftbefehl gegen einen Iraner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 05.02.2016
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Haftbefehl gegen einen 33-jährigen Iraner wegen sexueller Nötigung. Quelle: Uwe Paesler
Hamburg

Sein Zimmer in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge wurde durchsucht und Beweismaterial sichergestellt. Im Zuge der Vernehmung habe sich der Verdacht erhärtet. Darum habe ein Richter Haftbefehl wegen sexueller Nötigung (Paragraf 177 Strafgesetzbuch) in zwei Fällen erlassen.

Wegen der Diebstähle und der sexuellen Übergriffe in der Silvesternacht sind bei der Hamburger Polizei bis Anfang Februar 236 Anzeigen mit insgesamt 393 Geschädigten eingegangen. Nach Informationen des „Hamburger Abendblatts“ ist der Großteil der Taten sexuell motiviert gewesen. Das wollten weder Polizei noch Staatsanwaltschaft zunächst bestätigen.

Bislang sitzt außer dem Iraner ein 29 Jahre alter Mann aus Afghanistan in Untersuchungshaft. Zudem sucht die Polizei mit Fahndungsfotos nach mehreren Männern, die von Opfern auf Übersichtsbildern aus der Silvesternacht wiedererkannt wurden. Für Hinweise hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von jeweils 2000 Euro ausgesetzt. Die Übergriffe werden in der kommenden Woche auch in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY-…ungelöst“ aufgegriffen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Mittwoch, in der Zeit von 1.30 Uhr bis 3.07 Uhr wurde eine 89-jährige Frau in Malente in der Straße Am Hünengrab nach Angaben der Polizei von einem Fahrzeug erfasst. Die Frau starb im Krankenhaus. Der Fahrer hat Unfallflucht begangen. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

KN-online (Kieler Nachrichten) 06.02.2016

Der Wintersturm „Norkys“ hat die Nordseeinsel Sylt erneut schrumpfen lassen. An der Südspitze bei Hörnum Odde habe es in den vergangenen Tagen kleinere Abbrüche an Düne und Strand gegeben, sagte Johannes Oelerich, Direktor des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN) am Freitag.

Deutsche Presse-Agentur dpa 05.02.2016

Die Bergung des am Mittwochabend in der Elbe auf Grund gelaufenen Frachters „CSCL Indian Ocean“ zieht sich. Das Schiff hat sich fester bei der Untiefe Lühesand in den Grund gebohrt, als zunächst vermutet. Das Havariekommando Cuxhaven hat vorerst alle Schleppversuche abgesagt.

Frank Behling 05.02.2016