Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Hausbrand: Eine Person in Lebensgefahr
Nachrichten Schleswig-Holstein Hausbrand: Eine Person in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:19 23.09.2019
Bei einem Brand in Tangstedt wurde eine Person lebensgefährlich verletzt. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Tangstedt

Bei einem Feuer in Tangstedt im Kreis Storman ist am Montag eine Person lebensgefährlich verletzt worden. Das Feuer sei aus zunächst unbekannten Umständen in einem Einfamilienhaus in der "Wilstedt-Siedlung" ausgebrochen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Feuerwehr habe bei ihrem Eintreffen eine Person am Fenster des in Flammen stehenden Gebäudes entdeckt.

Haus unbewohnbar

Sofort retteten sie den 60-jährigen Mann, der danach mit schwersten Verbrennungen per Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Hamburg gebracht wurde. Das Haus ist bis auf weiteres unbewohnbar. Der Gebäudeschaden dürfte sich auf etwa 350.000 Euro belaufen, teilte die Polizei am Montagmorgen mit.

Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Eventuelle diesbezügliche Hinweise werden unter 040-528060 erbeten.

Von dpa/RND/kh

Die Ostsee-Küstenfischerei in Schleswig-Holstein steht vor einem gewaltigen Umbruch. Die Flotte der Berufsfischer hat sich in den vergangenen 20 Jahren auf etwa 150 Kutter und Boote halbiert. Und nun schränken auch noch veränderte Umweltbedingungen die Nachwuchsproduktion einiger Fischbestände ein. Damit droht vielen Betrieben das Aus.

Sven Hornung 04.10.2019

Die Umweltbedingungen im Ökosystem Ostsee ändern sich immer schneller. Christopher Zimmermann, Leiter des Thünen Instituts für Ostseeforschung, erklärt im Interview mit KN-online, wie es den Fischbeständen in der Ostsee geht, ob die Küstenfischerei in Schleswig-Holstein eine Zukunft hat und warum die Unsicherheiten für Bestandsberechnungen steigen.

Sven Hornung 23.09.2019

Dem Hering in der westlichen Ostsee geht es so schlecht wie nie zuvor. Wissenschaftler haben jetzt Hinweise gefunden, dass die Auswirkungen des Klimawandels diese Entwicklung verursacht haben. Dies wäre das erste Mal, dass ein solcher Nachweis für eine kommerziell genutzte Küstenfischart gelänge.

Sven Hornung 23.09.2019