Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Hier brennen die Osterfeuer 2019
Nachrichten Schleswig-Holstein Hier brennen die Osterfeuer 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 06.04.2019
Von Julia Carstens
Wo und wann die Osterfeuer 2019 in Schleswig-Holstein und Hamburg brennen, zeigt unsere interaktive Karte.  Quelle: Paul Wagner (Archiv)
Kiel

Freuen Sie sich auch schon auf die Osterfeuer 2019? Damit sind Sie nicht allein. Osterfeuer sind von Flensburg bis Hamburg sehr beliebt und haben eine lange Tradition. Die heißen Flammen sollten schon vor Jahrhunderten dabei helfen, den kalten Winter zu vertreiben und den Frühling einzuläuten. 

Osterfeuer und Osterkerze

Auch im Religiösen ist das Osterfeuer verwurzelt: Eine von einem Pastor oder Priester angezündete Osterkerze wird als Symbol für die Auferstehung Jesu Christi gedeutet.

Lesen Sie auch: So wird das Wetter an Ostern 2019

Heute steckt nicht immer ein tieferer Sinn im Besuch eines Osterfeuers. Vielen Menschen geht es einfach um das stimmungsvolle Beisammensein am Karfreitag, Ostersonnabend, Ostersonntag oder Ostermontag. In zahlreichen Gemeinden in Schleswig-Holstein und Hamburg finden daher auch 2019 wieder Osterfeuer statt, zum Beispiel in Kiel, Malente und Neumünster. Unsere interaktive Karte zeigt die Veranstaltungsorte. Mit einem Klick auf ein Symbol erhalten Sie nähere Informationen zur Veranstaltung.

Interaktive Karte: Hier finden die Osterfeuer 2019 in Schleswig-Holstein und Hamburg statt

Wir haben ein Osterfeuer 2019 aus Ihrer Region noch nicht in unserer Karte verzeichnet? Schicken Sie uns einfach eine Mail an onliner@kieler-nachrichten.de, wir fügen Ihre Veranstaltung gern hinzu. 

Osterfeuer: Feuerwehren aus Schleswig-Holstein geben Sicherheitstipps

So schön ein Osterfeuer auch ist: Die Flammen können potenziell zur Gefahr werden. Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein gibt Tipps für ein sicheres Abbrennen:

  • Vergessen Sie nicht, Ihr Osterfeuer bei der dafür örtlich zuständigen Behörde, meist dem Ordnungsamt, anzumelden. Sie vermeiden so einen ärgerlichen Fehleinsatz der Feuerwehr, der unter Umständen gebührenpflichtig ist.
  • Verwenden Sie nur trockene Pflanzenreste und unbehandeltes Holz. Denken Sie daran, das Brennmaterial kurz vor dem Anzünden noch einmal umzuschichten, damit Ihr Osterfeuer nicht zur Flammenfalle für Tiere wird.
  • Halten Sie eine Zufahrt für die Feuerwehr und den Rettungsdienst frei. Der Sicherheitsabstand wegen Rauch und Hitze sollte mindestens 50 Meter zu Gebäuden und Bäumen und mindestens 100 Meter zu Straßen betragen. Dabei unbedingt die Windrichtung beachten.
  • Seien Sie vorsichtig beim Anzünden. Brennbare Flüssigkeiten als Brandbeschleuniger bergen ein hohes Risiko.
  • Offenes Feuer muss grundsätzlich beaufsichtigt werden. Sorgen Sie dafür, dass das Feuer sich nicht unkontrolliert ausbreiten kann. Passen Sie auf kleine Kinder auf. Sie unterliegen schnell der Faszination des Feuers und unterschätzen die ihnen unbekannte Gefahr.
  • Strohballen können sich allein durch die Hitzestrahlung entzünden und sind deshalb eine gefährliche Sitzgelegenheit.
  • Kleinere Verbrennungen kühlen Sie sofort mit Wasser: Maximal zehn Minuten lang mit Leitungswassertemperatur bei zehn bis 20 Grad Celsius. Bei großflächigen Verbrennungen und auf der Haut haftenden Substanzen sollte nur primär abgelöscht werden. Alarmieren Sie sofort den Notarzt über die Notrufnummer 112.
  • Verlassen Sie als Veranstalter oder Zuständiger die Feuerstelle nur, wenn sie komplett erkaltet ist.
  • Sollte Ihnen Ihr Feuer außer Kontrolle geraten, so zögern Sie nicht, sofort die Feuerwehr über Notruf 112 zu alarmieren. Die Feuerwehren in Schleswig-Holstein sind auch über Ostern rund um die Uhr einsatzbereit, um in Not und Gefahr zu helfen.
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Januar ist neben "männlich" und "weiblich" im Geburtenregister auch die Option "divers" für intersexuelle Menschen möglich. In Schleswig-Holsteins Standesämtern gibt es bislang keine Einträge dafür.

06.04.2019

Weil viele junge Menschen Schleswig-Holstein den Rücken kehren, trüben sich die wirtschaftlichen Aussichten für das Bundesland ein. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie vom Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung. Hamburg dagegen gilt laut Studie als besonders zukunftsfähig.

05.04.2019

Schweinehalter müssen sich wohl umstellen: Muttertiere sollen mehr Platz bekommen – in sogenannten Bewegungsbuchten. Diese wurden zwei Jahre lang in Futterkamp getestet. Die Ergebnisse liegen jetzt vor.

05.04.2019