Hilfsangebote in der Corona-Krise bündeln - So verbindet #SHbleibtstark
Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein So verbindet #SHbleibtstark die Region
Nachrichten Schleswig-Holstein So verbindet #SHbleibtstark die Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:29 27.03.2020
Von Bodo Stade
#SHbleibtstark: In der Corona-Krise sind in Schleswig-Holstein helfende Hände dringend gesucht. Wir zeigen Ihnen, wie sie sich einbringen können. Quelle: Bernd Wüstneck/Robert Michael/Bernd von Jutrczenka/Frank Molter/dpa
Anzeige
Kiel

„Der Dschungel an Informationen über Hilfsangebote ist im Netz sehr groß. Wir wollen mit der Aktion Orientierung geben und einen Ort bieten, an dem die Menschen alles Wichtige finden“, beschreibt Marketing-Leiterin Claudine Klöhn das Ziel.

Und Online-Chefin Tanja Köhler, Mitglied der Chefredaktion, ergänzt: „Wir bieten uns in dieser historischen Krise als zentrale Anlaufstelle an, bei der man Informationen zu allen Hilfs- und Unterstützungsangeboten findet, egal ob sie von privaten Initiativen, Verbänden, Vereinen, von Städten und Gemeinden oder sonstigen Behörden kommen.“

Anzeige

Dieser umfassende Ansatz unterscheidet #SHbleibtstark auch von anderen Projekten. „Uns geht es um den Zusammenhalt aller gesellschaftlichen Gruppen“, sagt Chefredakteur Christian Longardt.

Corona-Krise: Hilfs- und Unterstützungsangebote werden kostenlos gebündelt

Seit Beginn der Corona-Krise berichten unsere Journalistinnen und Journalisten nicht nur intensiv über das Virus und seine Folgen, sondern eben auch über die zahlreichen Initiativen und Hilfsangebote, die sich mit jeder neuen Verordnung der Behörden zum Schutz der Bevölkerung weiter vermehrt haben. Insofern ist unser Archiv reich gefüllt – und wird immer größer. Unter www.kn-online.de/SHbleibtstark werden wir nun all diese Hilfs- und Unterstützungsangebote – auch die von staatlichen Stellen und Behörden – kostenlos für die Menschen in unserer Region bündeln.

#SHbleibtstark unterscheidet sich von anderen nützlichen Plattformen auch dadurch, dass wir uns nicht auf eine Kommune beschränken, sondern alle verfügbaren Initiativen zwischen dem Kreis Segeberg und der Ostseeküste aufnehmen. So findet sich „Kiel hilft Kiel“ ebenso auf der Aktionsseite wie die Eckernförder Nachbarschaftshilfe oder die Kaltenkirchener Einkaufshilfen.

Gegliedert haben wir die Info-Plattform in drei wesentliche Bereiche

Wichtig ist noch: Wir beschränken uns auf nicht-kommerzielle Initiativen und Angebote.

#SHbleibtstark ist auch eine Aussage, die über die aktuell kritische Situation hinausweist: Denn nach dem Herunterfahren des gesamten öffentlichen Lebens muss es schließlich irgendwann wieder weitergehen. „Wir wollen mit dem Projekt auch dazu beitragen, dass der Neustart und Wiederaufbau gelingt“, sagt Online-Chefin Köhler. Insofern sei die Aktion nachhaltig angelegt: „Wir finden es wichtig, jetzt schon an die Zeit nach Corona zu denken.“

#SHbleibtstark: KN-Abteilungen arbeiten eng zusammen

Bei dem Projekt arbeiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen unseres Hauses zusammen. Das Sales-Team mit den vielfältigen Kundenbeziehungen, die Redaktion mit dem Netzwerk an Informanten aus allen Bereichen der Gesellschaft und das Team von Vertrieb/Marketing, das unter anderem Social-Media-Experten in das Projekt einbringt.

#SHbleibtstark geht nicht mit dem Anspruch an den Start, schon von Beginn an den kompletten Überblick zu bieten – die Seite muss und wird wachsen. In der Redaktion gehen jeden Tag neue Informationen über Hilfsangebote ein, sie werden ebenso in das Projekt eingearbeitet wie direkte Hinweise, um die wir Sie per Mail bitten: Wenn Ihre Initiative, Ihr Angebot noch fehlt, wenden Sie sich bitte an shbleibtstark@kieler-nachrichten.de.

Auch in der gedruckten Zeitung soll die Aktion jeden Tag einen Platz bekommen. Wir werden über neue Initiativen berichten, über gute Beispiele ehrenamtlichen Engagements und neue Projekte, die der heimischen Wirtschaft wieder auf die Beine helfen sollen. Auch hier sind wir für Anregungen unter der genannten Mailadresse dankbar.

Machen Sie mit – damit unser Land stark bleibt!

#SHbleibtstark

Die Themenseite zu #SHbleibtstark finden Sie hier.

Christian Hiersemenzel 26.03.2020
Heike Stüben 26.03.2020
Thomas Geyer 26.03.2020