Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Keine Vollsperrung wegen Bauarbeiten
Nachrichten Schleswig-Holstein Keine Vollsperrung wegen Bauarbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 29.05.2018
Aufgeplatzter Beton auf der A1: Um das zu reparieren, ist eine Vollsperrung nicht nötig. Quelle: Markus Scholz
Anzeige
Bad Oldesloe

Hitzeschäden an den in die Jahre gekommenen Betonplatten machen die Arbeiten erforderlich. Sie sollen etwa eine Woche dauern. «Wir sind sehr froh, dass wir so schnell eine Lösung mit der ausführenden Baufirma gefunden haben, die diese Ad-hoc-Maßnahmen umsetzt und dass wir die Fahrbahn in Richtung Hamburg aufrechterhalten können», sagte der Direktor des Landesbetriebs, Torsten Conradt.

Beide Richtungsfahrbahnen bleiben offen

Verkehrsminister Bernd Buchholz dankte dem Landesbetrieb und der Baufirma für die rasche Reaktion. «Damit verhindern wir eine Vollsperrung, verkürzen in erheblichem Maß die Bauzeit und sorgen auf der stark befahrenen Strecke zumindest für ein kleines Stück Entspannung», sagte der FDP-Politiker. «Denn anders als bei einer Verlagerung des gesamten Verkehrs auf die Richtungsfahrbahn nach Norden bleiben nun beide Fahrbahnen – in Richtung Norden und in Richtung Süden – für den Verkehr offen.» Die Fahrbahn Richtung Norden sei von den Bauarbeiten völlig unberührt.

Anzeige

Die A1 ist nach Angaben des Landesbetriebs in dem betroffenen Bereich eine der meistbefahrenen Straßen in Schleswig-Holstein. Pro Tag nutzten im Schnitt 70 000 Fahrzeuge die Autobahn in diesem Abschnitt.

Von dpa

29.05.2018
29.05.2018