Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Hohes Verkehrsaufkommen an Pfingsten
Nachrichten Schleswig-Holstein Hohes Verkehrsaufkommen an Pfingsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 14.05.2016
Von Tanja Köhler
An Pfingsten staut sich der Verkehr in Schleswig-Holstein. Quelle: Peter Steffen/dpa
Kiel

Ferienzeit ist Reisezeit - und Pfingsten nutzen viele, um ans Meer zu fahren und Urlaub zu machen. Das macht sich auch auf den Straßen und Autobahnen in Schleswig-Holstein bemerkbar. Vor allem auf der A7 bei Rendsburg stockt der Verkehr. Als Ursache nennt die Landespolizei Schleswig-Holstein erhöhten Reiseverkehr und Passkontrollen entlang der dänischen Grenze. Um stressfrei am Ziel anzukommen, wird folgendes empfohlen:

  • Planen Sie mehr Zeit für die Anreise ein.
  • Nutzen Sie die Morgenstunden für Ihre Anreise.
  • Legen Sie ausreichend Pausen ein.
  • Wechseln Sie sich beim Fahren ab.
  • Tanken Sie vor Reisebeginn auf.
  • Beachten Sie die Verkehrsmeldungen im Radio.

Sollten Sie in einen Stau geraten, gelten folgende Regeln:

  • Bei Stau und stockendem Verkehr auf Autobahnen und mehrspurigen Außerortsstraßen ist zwischen dem äußersten linken und dem rechts daneben liegenden Fahrstreifen eine Rettungsgasse zu bilden.
  • Wer sich einem Stauende nähert, sollte den nachfolgenden Verkehr mit dem Warnblinklicht rechtzeitig warnen.
  • Die richtige Anwendung des Reißverschlussprinzips führt zu einem deutlich besseren Verkehrsfluss.

Die aktuelle Verkehrslage auf Schleswig-Holsteins Straßen können Sie hier verfolgen.

Zwei Monate nach einem Brandanschlag auf eine Flüchtlingswohnung in Schleswig hat die Polizei mehrere mutmaßliche Täter festgenommen. Zwei 19 und 24 Jahre alten Männer hätten den Anschlag gestanden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 13.05.2016

Im Kernkraftwerk Krümmel haben Mitarbeiter ein Fass mit einer starken Deckelwölbung entdeckt. Beim Lösen der Deckelschrauben ließ sich der Deckel nach Angaben des Betreibers um 20 Zentimeter anheben. Eine Gefahr für Mitarbeiter oder Bevölkerung habe nicht bestanden.

KN-online (Kieler Nachrichten) 13.05.2016

Die Leiche der Frau liegt in einem Koffer. Tatverdächtig ist ihr 50 Jahre alter Partner. Der inzwischen Festgenommene soll sie getötet und in der gemeinsamen Wohnung versteckt haben. Doch wann und warum? Mit welcher Tatwaffe? Viele Fragen sind noch offen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 13.05.2016