Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Iesschapp anno dunnemol
Nachrichten Schleswig-Holstein Iesschapp anno dunnemol
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 14.01.2018
Von Heike Thode-Scheel

Vör allen Dingen de groten Gutshöfe un Slötter hebbt sik sonöömte Ieskeller buun laten. „Eiskeller oder Eisgruben  . . .  gehören zum feinen und zum gewöhnlichen Lebensgenuß und Schlächter, Brauer, Speise- und Schankwirthe, sowie Konditoren, bedürfen ihrer zur Aufbewahrung und Abkühlung des Fleisches, der Speisen, Früchte und Getränke, sowie zur Bereitung des künstlichen Eises“, heet dat in een Book vun Friedrich Harzer ut dat Johr 1853. Bi Hoff weer dat Sorbet in Mood kamen. De Adel weer stolt, wenn se ehr Gäst in‘ Sommer „Gefrorenes in Gläsern“ serveern kunnen. Dat güng aver man blots, wieldatt se in ehrn Park een  Ieskeller harrn. Dat weern Kamern ünner de Eer, ut Backsteen muert, mit Luftschichten dortwüschen ut Torfmull oder Schlacken. De Ingang leeg meist na Norden un rundüm stünnen grote Bööm, de veel Schadden un Küll geven. Üm un bi tweehunnert Ieskeller geev dat mol in Sleswig-Holsteen un Hamborg.

Een ganz besünneres Iesschapp kann een sik in Jersbek op dat Goot ankieken. Glieks an’e Straat steiht dat kapitaalsche Buuwark mit Linnen- un Kastangelbööm ümbi. Ünner een dick Reetdack un dree Meter dicke Feldsteenmuern liggt de Ieskeller ut dat Johr 1737. Dörch‘n lütte Holtdöör geiht dat rin in’t  Iesschapp. De hett twee Kamern: De eerste is man lütt: veereenhalv Meter lang un breed un twee Meter hooch. Hier hebbt de Köökschen Melk, Bodder, Suurrohm un Kääs to’n Köhlen hinstellt. Un Beer un Wien, wenn’t wat to Fiern geev. Achter düsse lütte Kamer liggt denn de söben Meter deepe Iestrichter. Dor hebbt de Arbeiter in‘ Winter dat Ies vun Diek över‘n Iesrutsche rinfüllt. In‘n olen Pachtkuntrakt vun’t Goot Rixdörp ut dat Johr 1800 to lesen: „Wenn im Winter Eis vorhanden, so sendet jeder Hufener auf 1 Tag einen tüchtigen Mann, um Eis im Herrschaftlichen Eiskeller zu bringen“.

Na negen Maande weer denn man blots noch de Hälfte vun’t Ies dor – liekers  kunn Gootsherr Bendix von Ahlefeldt op düsse Aart un Wies sien illustren Gäst ok in‘ Hochsommer köhlige Sorbets anbeden. In den wunnerschönen Jersbeker Barockgoorn geev dat denn nich blots Frucht-Sorbets in de schönsten Farven, sünnern ok ieskohlen Champagner un  marineert Fischfilet op Iesstücken. De Graf weer twaars `n echten Holsteener Jung – man ok `n groten Slampamper, de düchtig smusen un swieren kunn. So weer dat eben bi de Herrschaften in’e Barocktiet.

Während vor den Kanarischen Inseln Wissenschaftler des Kieler Geomar-Instituts mit dem Forschungsschiff „Poseidon“ die Klimaveränderungen erforschen, sind ihre Kollegen von der Wehrtechnischen Dienststelle 71 mit dem Wehrforschungsschiff „Planet“ vor Algerien und erforschen moderne Waffensysteme.

Frank Behling 14.01.2018

Glück im Unglück hatte ein älteres Ehepaar auf der Autobahn A20. Ihr Kleinwagen geriet während der Fahrt in Brand, wie ein Feuerwehrsprecher am Sonnabend sagte.

13.01.2018

Die Premiere der Weihnachtsaktion „Gutes tun im Advent“ hat alle Erwartungen übertroffen: Am Ende sind exakt 62.384,18 Euro auf dem Konto des Vereins „KN hilft“ eingegangen.

Christian Longardt 13.01.2018