Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Land setzt Bürger vor die Parkhaustür
Nachrichten Schleswig-Holstein Land setzt Bürger vor die Parkhaustür
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 15.12.2018
Die Tiefgarage am Landeshaus ist Mittelpunkt einer kontroversen Diskussion.  Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Grund für das drohende Parkplatzchaos ist die Sanierung der fast 40 Jahre alten Tiefgarage am Landeshaus. Während der Arbeiten, die im nächsten Jahr beginnen, sollen die Beschäftigten teils auf das Parkhaus gegenüber ausweichen. Laut Ministerium wurden schon mehr als 1250 Parkausweise ausgestellt. Der Haken: Das Parkhaus fasst nur 463 Autos, die künftig nur noch teils nutzbare Tiefgarage 303 Wagen. In den nächsten Tagen dürfte die Überbuchung der Parkflächen noch wachsen. Anspruch auf einen Parkausweis haben bis zu 1714 Menschen, die im oder rund um den Landtag arbeiten oder in den Ministerien (Finanzen, Wirtschaft, Innen, Staatskanzlei) Geld verdienen. 

Im Parkhaus wird kontrolliert

Angesichts des Parkplatzmangels gibt es seit dieser Woche erstmals Kontrollen im Parkhaus. „Zunächst erhalten Falschparkende eine Verwarnung“, sagte die Sprecherin des Finanzministeriums, Svea Balzer. „Sollte sich der Verdacht erhärten, dass das Parkhaus zu einem maßgeblichen Anteil von Fremdparkenden genutzt wird, behält sich das Finanzministerium den Einbau einer Schranke vor.“ Mit der Sanierung der Tiefgarage ist es allerdings nicht getan. Im großen Parkhaus bröckelt der Putz. Im Sommer soll entschieden werden, ob das Parkhaus saniert werden kann oder ein Neubau nötig ist. In beiden Fällen dürfte sich die Parkplatznot im Regierungsviertel nochmals verschärfen.

Von Ulf Billmayer-Christen