Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Immer mehr Spielsüchtige im Norden
Nachrichten Schleswig-Holstein Immer mehr Spielsüchtige im Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 06.03.2018
Von Bastian Modrow
Experten warnen, dass Spielsüchtige immer jünger werden. Als problematisch bewerten sie kostenlose Online-Spiele, in denen virtuelle Features per Kreditkarte gekauft werden können. Quelle: Michael Reichel
Kiel

Mit einem bundesweit einmaligen Online-Projekt sollen jetzt vor allem junge Menschen für die Suchtgefahren sensibilisiert werden.

Mathias Speich, Geschäftsführer der Landesstelle für Suchtfragen, spricht von einer besorgniserregenden Entwicklung: „Das Alter von Spielsüchtigen sinkt kontinuierlich.“ Das Durchschnittsalter von Schleswig-Holsteinern, die Hilfe in den Beratungsstellen suchten, liegt bei 34 Jahren. 2010 waren Spielsüchtige im Schnitt noch 37 Jahre alt. „Erschwerend hinzu kommt eine gewaltige Grauzone, da Spielsucht häufig nicht schnell genug erkannt wird“, mahnt Speich.

Längst seien Spielotheken, Casinos, Lotterien und Sportwetten nicht mehr das größte Problem: „Wir sehen die Entwicklung im Internet mit großen Sorgen“, sagt der LSSH-Chef und spricht von neuen Formen der Spielsucht, die besonders für Jugendliche gefährlich sind. „Die Hersteller von webbasierten Computerspielen locken die User in die grundsätzlich kostenlosen Online-Games, in denen für das Weiterkommen allerdings spezielle Features notwendig sind“, berichtet der Suchtexperte.

Um diese zu bekommen, muss der Nutzer im Spielverlauf lange warten – „oder er kann die virtuellen Gegenstände und Fähigkeiten für reales Geld per Kreditkarte kaufen“, so Speich. Da der Wunsch auf einen schnellen Erfolg bereits ein elementares Kriterium von Spielsucht sei, stuft die LSSH das Risiko für Online-Spieler entsprechend hoch ein.

Die Landesstelle will jetzt mit ihrem neuen Projekt „Onlineverzockt.de“ im Internet auf die Gefahren von Spielsucht hinweisen. Auf der Website können Internetnutzer anhand kurzer Videosequenzen einen Selbsttest zum Thema Online-Wetten und -Glücksspiel machen, um zu erkennen, wie hoch das Gefahrenpotenzial ist, und bekommen Hilfsangebote. Unterstützt wird das zunächst auf drei Jahre angesetzte Webprojekt von einem ungewöhnlichen Sponsor: der Spielbank Schleswig-Holstein.

Das Thema Pflege im Alter beschäftigt immer mehr Menschen in Schleswig-Holstein. Häufig müssen nach einem Sturz oder einer Erkrankung eines alten Menschen schnell viele Fragen geklärt werden. Bei der KN-Telefonaktion stehen Experten Rede und Antwort.

06.03.2018

ABIcetamol - Der Schmerz hat ein Ende, HABI looking for freedom oder WhatsABI – Zuletzt online 2018: Beim Abschluss-Motto können sich die Abiturienten richtig austoben. Die kreativsten Absolventen sollen jetzt belohnt werden - mit einem Tag im Hansa-Park für den gesamten Jahrgang. Machen Sie mit!

Imke Schröder 06.03.2018

Riesige Mengen winzig kleiner Kunststoffteilchen werden am Schleiufer bei Schleswig angeschwemmt. Lange standen die Behörden vor einem Rätsel, woher die Plastikschnipsel stammen. Jetzt wurde der Verursacher ausfindig gemacht. Die Kläranlage Schleswig.

05.03.2018