Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Mit 200 km/h durch die Baustelle
Nachrichten Schleswig-Holstein Mit 200 km/h durch die Baustelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 21.11.2018
Zivilfahnder der Lübecker Polizei stoppten auf der A 1 einen Raser. Quelle: LN-ARCHIV
Anzeige
Barsbüttel

Ein Zivilfahrzeug der Kriminalpolizei Lübeck hat am vergangenen Sonnabend gegen 23.10 Uhr auf der A 1 einen Raser erwischt. Die Beamten waren auf dem Weg zu einem Einsatz in Hamburg, als ihnen auf der Autobahn ein Saab Cabrio auffiel.

Der Fahrer, ein 55-jähriger Hamburger, fuhr in der Baustelle zwischen den Anschlussstellen Ahrensburg und Stapelfeld statt der erlaubten 80 etwa 180 km/h. Danach drosselte er nach Angaben der Polizei sein Tempo wieder auf die vorgeschriebenen 120 km/h.

Anzeige

Die Polizeibeamten überholten den Saab und beobachteten weiterhin die Fahrweise des Mannes. Kurz vor der nächsten Baustelle in Höhe Barsbüttel beschleunigte er erneut und überholte wiederum das Zivilfahrzeug. Nun fuhr er mit mehr als 200 km/h bei erlaubten 80 mehrere Kilometer durch die Baustelle und anschließend auf die A 24 nach Hamburg.

An der Abfahrt Jenfeld konnte er schließlich von den Polizeibeamten kontrolliert werden. Eine Überprüfung ergab, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Auf den Hamburger kommt nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und ein Bußgeld für den Geschwindigkeitsverstoß zu.

Zu einer Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer kam es nach Mitteilung der Polizei nicht.

RND