Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Mit Netrace raus aus der Filterblase
Nachrichten Schleswig-Holstein Mit Netrace raus aus der Filterblase
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 02.02.2019
Von Christin Jahns
Zum Auftakt der Internet-Rallye ließen sich Schüler und Lehrer im Update in Neumünster über die Spielregeln und den Ablauf von Netrace informieren. Quelle: Ulf Dahl
Neumünster

Bei der Auftaktveranstaltung am Donnerstagabend informierten sich die Teilnehmer über die Spielregeln und den Ablauf der Online-Rallye, die in diesem Jahr bereits zum fünften Mal stattfindet.

Mehr als 1000 Schüler nehmen bei Netrace teil

Ab dem 19. Februar wird es dann ernst: Mehr als 1000 Schüler aus aus dem Verbreitungsgebiet messen in vier Runden ihre Fähigkeiten in den Bereichen Richtigkeit, Schnelligkeit und Teamarbeit. Pro Durchgang haben sie je eine Woche lang Zeit, sich auf der Internetseite von Netrace einzuloggen und fünf Fragen herunterzuladen. Wer die Lösung auf einer glaubwürdigen Webseite entdeckt, gibt die Antwort ab. Die zehn besten Teams schaffen es in die Finalrunde. Neben 1000 Euro für den Erstplatzierten gibt es für Platz zwei und drei je 750 Euro, für Platz vier und fünf je 500 Euro und für Platz sechs bis zehn je 250 Euro.

Viele Fragen und kostenlose Unterrichtsmaterialien

Netrace ist eine Bildungsinitiative der Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung. Kooperationspartner sind die Förde Sparkasse und die Sparkasse Südholstein, die in diesem Jahr neu dazu gewonnen werden konnte. "Das Informationsangebot ist durch die sozialen Medien unglaublich gestiegen", sagt Stephan Kronenberg aus der Abteilung Kommunikation und Stiftung der Sparkasse Südholstein. "Wenn Netrace dazu führt, dass die Schüler aus ihren Filterblasen kommen und sich im Netz aufmerksamer bewegen, ist das aus unserer Sicht eine super Lösung."

Das medienpädagogische Institut Promedia Maassen unterstützt die Teilnehmer mit kostenlosem Unterrichtsmaterial zum Thema Internetrecherche. Dazu gehört eine Liste von Operatoren, mit denen man seine Suchmaschineneingabe so optimieren kann, dass unsinnige Ergebnisse möglichst von vornherein ausgeschlossen werden. Schirmherrin des Projekts ist Bildungsministerin Karin Prien (CDU).

Das Internet mit Netrace sinnvoll nutzen

Bei den Schülern sind neben einer Reihe von Neuzugängen auch ein paar alte Hasen am Start: "Wir sind 2018 schon Zweiter geworden und haben uns für dieses Jahr fest vorgenommen zu gewinnen", erzählt Kira Neise (15) aus der 9f der Hans-Brüggemann-Schule in Bordesholm. "Ich habe bei Netrace gelernt, dass es viel mehr Webseiten gibt, als man denkt und man einfach immer weiter suchen muss." Am meisten Spaß gemacht hat der 15-Jährigen das Miteinander im Team. Darauf freut sich auch David Schröder (20) von der Walther-Lehmkuhl-Schule in Neumüster. "Ich möchte, dass meine Schüler das Internet sinnvoll nutzen und fit gemacht werden für Beruf und Studium", ergänzt seine Lehrerin Sonja König.

Weitere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für eine Ausbildung bei der Polizei in Schleswig-Holstein haben sich in der jüngsten Bewerbungsrunde rund 3200 Frauen und Männer beworben. Das waren 300 weniger als im Vorjahr, wie das Innenministerium am Freitag mitteilte.

01.02.2019

Überfall auf eine 60-jährige Lübeckerin in der Ziegelstraße: Ein Mann und eine Frau haben die Rollstuhlfahrerin in einem Treppenhaus bedrängt – am helllichten Tag. Die Polizei fahndet nun nach den Verdächtigen.

01.02.2019

In einer dreimonatigen Testphase will die Landespolizei Schleswig-Holstein einen massiven Anhänger zur Geschwindigkeitsmessung erproben. Das Gerät sei in einem mit Stahlplatten geschützten Anhänger untergebracht, der mehrere Tage an einem Ort stehen könne, teilte das Landespolizeiamt am Freitag mit.

Niklas Wieczorek 01.02.2019