Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Betrug war detailliert geplant
Nachrichten Schleswig-Holstein

Inzsenierter Bootsunfall eines Kielers: Betrug war detailliert geplant

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:16 05.01.2021
Von Thomas Geyer
Der Angeklagte (hinten, mit Verteidiger Haydar Güler) und seine Ehefrau (vorne, mit Verteidiger Thomas Görtzen) wollten laut Vorwurf 4,1 Millionen Euro für den Tod des Skippers kassieren. Die Verhandlung wird von einem Dolmetscher (vorne) ins Russische übersetzt: Die Angeklagte stammt aus der Ukraine.
Der Angeklagte (hinten, mit Verteidiger Haydar Güler) und seine Ehefrau (vorne, mit Verteidiger Thomas Görtzen) wollten laut Vorwurf 4,1 Millionen Euro für den Tod des Skippers kassieren. Die Verhandlung wird von einem Dolmetscher (vorne) ins Russische übersetzt: Die Angeklagte stammt aus der Ukraine. Quelle: Thomas Geyer
Kiel

Demnach stand dem zur Tatzeit hoch verschuldeten Angeklagten im Sommer 2018 das Wasser finanziell bis zum Hals. „Die Lage ist beschissen“, schrieb er...