Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Junge Franzosen brutal überfallen
Nachrichten Schleswig-Holstein Junge Franzosen brutal überfallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 06.11.2012
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Bei einem fremdenfeindlichen Überfall wurden drei Franzosen in Schleswig verletzt. Quelle: sen
Schleswig

Nach einer nächtlichen Attacke auf eine Gruppe junger Franzosen in einem Berufsbildungszentrum (BBZ) versucht die Polizei in Schleswig die Hintergründe zu klären. Den Angaben zufolge verschaffte sich eine Gruppe in der Nacht zu Freitag Zutritt zu einer Wohneinrichtung des Zentrums. 

Die Unbekannten hätten auf drei 16 bis 17 Jahre alte französische Schüler eingeschlagen, die leicht verletzt wurden, teilte die Polizei am Dienstag auf Anfrage mit. Die Unbekannten seien Zeugenaussagen zufolge teilweise vermummt gewesen. Die Polizei schloss Auseinandersetzungen im Vorfeld der Übergriffe nicht aus.

BBZ-Schulleiter Hans Hermann Henken sagte, Zeugen hätten von ausländerfeindlichen Äußerungen berichtet. Der Überfall habe nur wenige Minuten gedauert. „Die französischen Gäste haben das wie einen Alptraum erlebt.“ Deswegen sei die Schulleitung auch erst am nächsten Morgen informiert worden. Unklar ist, wie die Täter in das Gebäude gelangen konnten. Normalerweise ist der Eingang mit einer Schließanlage gesichert.

Trotz des Überfalls wollen die Jugendlichen ihren Aufenthalt in Schleswig-Holstein nicht abbrechen. Sie halten am deutsch-französischen Austauschprogramm der Kreishandwerkerschaft Schleswig fest. Das Internatsgebäude haben die Austausch-Azubis jedoch verlassen. Die nächsten Tage verbringen sie bei Gastfamilien in ganz Schleswig-Holstein.

Das BBZ habe nach dem Angriff „ein Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft und der Entschuldigung“ setzen wollen und daher am Montag Schüler, Lehrer und Mitarbeiter zu einer Kundgebung auf den Schulhof gebeten. Über 1500 Menschen hätten teilgenommen. Auch die Kieler Bildungsministerin Waltraud Wende (parteilos) und der Landrat des Kreises Schleswig-Flensburg Wolfgang Buschmann seien dabeigewesen. Künftig wolle sich das BBZ an dem Projekt „Schule gegen Rassismus“ beteiligen. Auch beim Tag der beruflichen Bildung am Freitag wollen die Mitarbeiter gegen Rassismus Stellung beziehen.