Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Mutmaßlicher Einbrecher nach Drogenfund im Gefängnis
Nachrichten Schleswig-Holstein

Kiel: Mutmaßlicher Einbrecher wegen Drogendelikts in Haft

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 21.04.2021
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Der 31-Jährige wurde von der Polizei festgenommen.
Der 31-Jährige wurde von der Polizei festgenommen. Quelle: Juliane Häckermann
Anzeige
Kiel

Bereits seit Dezember 2020 ermitteln die Kriminalpolizei Kiel und die Staatsanwaltschaft Kiel verdeckt gegen drei Männer im Alter zwischen 31 und 53 Jahren wegen des Verdachts von Einbruchsdiebstahlsdelikten in Kiel und Umgebung.

Die Männer stehen nach Polizeiangaben vom Mittwoch im Verdacht, am 11.12.2020 aus einem Gewerbebetrieb in Kiel einen Tresor mit Bargeld entwendet zu haben. Außerdem sollen sie am 04.01.2021 in Felde in einen Gewerbebetrieb eingebrochen sein und einen Tresor mit Bargeld, Dokumenten und Schlüsseln gestohlen haben.

Die Tresore konnten mit einem Teil der Beute in einem Straßengraben beziehungsweise mit Polizeitauchern aus dem Nord-Ostsee-Kanal geborgen werden. Die Ermittlungen dauern nach Angaben der Beamten noch an.

Der Newsletter der Chefredaktion

Montags bis freitags erhalten Sie aktuelle Nachrichten aus Schleswig-Holstein und Einblicke in den Newsroom in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

31-jähriger mutmaßlicher Einbrecher ist in Haft

Im Rahmen der Überwachungsmaßnahmen beobachteten Beamte des zivilen Streifenkommandos Kiel in der vergangenen Woche in Hamburg die Übergabe von rund zwei Kilogramm Amphetamin an den 31-Jährigen und nahmen ihn vorläufig fest. Das Amphetamin und ein vierstelliger Bargeldbetrag wurden bei anschließenden Durchsuchungen sichergestellt.

Gegen den 31-jährigen Tatverdächtigen ist auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel ein Haftbefehl am Amtsgericht Kiel erlassen worden. Er befindet sich zurzeit in einer Justizvollzugsanstalt. Die anderen beiden mutmaßlichen Einbrecher befinden sich laut Polizei momentan auf freien Fuß. Gegen sie werde noch ermittelt.

KN-online (Kieler Nachrichten) 21.04.2021
Nora Saric 21.04.2021