Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Grüne setzen sich für Bahnausbau ein
Nachrichten Schleswig-Holstein Grüne setzen sich für Bahnausbau ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 26.03.2019
Die Grünen um Fraktionschefin Eka von Kalben setzen sich für einen Ausbau der Bahnstrecke zwischen Kiel und Schönberger Strand ausgesprochen. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Anzeige
Kiel

Nötig seien zunächst aber verlässliche Aussagen über zu erwartende Mehrkosten. Am Freitag befasst sich der Landtag damit.

Anfang März war bekannt geworden, dass der Ausbau der 26 Kilometer langen Strecke bis zu 50 Millionen Euro kosten könnte, ursprünglich war die noch von der alten Landesregierung beschlossene Reaktivierung der Bahnstrecke mit 30 Millionen Euro kalkuliert worden. Bis 1975 fuhren auf der Strecke regelmäßig Züge, dann gab es noch bis 1981 eine Verbindung am Tag. Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) hatte Anfang März betont, "wenn das Projekt über 40 Prozent teurer wird, dann muss man die grundsätzliche Frage nochmal stellen".

Anzeige
Sollte "Hein Schönberg" trotz Kostenexplosion gebaut werden?
Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Sollte "Hein Schönberg" trotz Kostenexplosion gebaut werden?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Ausbau in Region nicht unumstritten

Nach Ansicht von FDP-Fraktionschef Christopher Vogt kostet der Ausbau "erstaunlich viele Landesmittel für ein paar Orte". Selbst in der Region sei der Ausbau nicht unumstritten. Zudem gebe es eine rentable Buslinie. Sollten keine weiteren Kostensteigerungen hinzukommen, gehe er aber davon aus, "dass es fortgeführt werden kann".

Bereits ausgebaut ist die Strecke bislang bis Oppendorf. Nach der Modernisierung der Strecke soll sich die Fahrzeit von Kiel nach Schönberg in etwa halbieren im Vergleich zu Bussen. Vorgesehen ist eine stündliche Verbindung. Das Verkehrsministerium erwartet etwa 2200 Fahrgäste täglich auf der Strecke Kiel-Oppendorf und bis Schönberg mehr als 1100 pro Tag.

Von dpa

Bastian Modrow 26.03.2019
Christian Hiersemenzel 26.03.2019
Niklas Wieczorek 25.03.2019