Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Lärmschutzauflagen für Werner-Rennen
Nachrichten Schleswig-Holstein Lärmschutzauflagen für Werner-Rennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 24.08.2018
Nachts nur Zimmerlautstärke: Für das Werner-Rennen wurde Lärmschutz angeordnet. Quelle: Carsten Rehder/dpa (Archivbild)
Schleswig/Hartenholm

Schon am 30. August muss die Lautstärke ab 22 Uhr gesenkt werden, weil darauf ein Werktag folge.

Als Folge der Entscheidung darf die Lautstärke auf dem Festival am 31. August und 1. September ab Mitternacht sowie am 30. August und 2. September ab 22 Uhr 55 Dezibel nicht übersteigen. Eine Überschreitung sei in Anbetracht der Gesamtdauer der Veranstaltung und der ohnehin bereits zugelassenen Überschreitung von Grenzwerten nach der Freizeitlärmrichtlinie für den Antragsteller nicht zumutbar, entschied das Verwaltungsgericht.

Beschwerde noch möglich

Gegen den Beschluss kann Beschwerde beim Schleswig-Holsteinischen Oberverwaltungsgericht eingelegt werden. Bereits in der vergangenen Woche hatte das Gericht einen Eilantrag von 14 Anwohnern abgelehnt. Sie hatten sich auf eine Verletzung der Beteiligungsrechte sowie auf eine Beeinträchtigung des Straßenverkehrs, des Umwelt- und des Brandschutzes gestützt.

Die Veranstalter des viertägigen Festivals (30. August bis 2. September) rechnen mit bis zu 50.000 Fans. Höhepunkt soll am 2. September das Rennen zwischen dem Comiczeichner Rötger "Brösel" Feldmann mit seinem Motorrad "Red Porsche Killer" gegen den roten Porsche seines Kumpels und Kieler Kneipenwirts Holger "Holgi" Henze werden.

Von dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vorhang auf für das neue Kompetenz- und Innovationszentrum „Update“ in Neumünster: Der Geschäftsführer der Kieler Nachrichten und der Segeberger Zeitung, Sven Fricke, begrüßte rund 150 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kreativ-Szene zum Soft-Opening des digitalen Marktplatzes in der Kieler Straße.

Alev Doğan 24.08.2018

Der Lübecker Attentäter, der am 20. Juli in einem Linienbus zehn Menschen teils schwer verletzt hatte, war zum Zeitpunkt der Tat nicht schuldfähig. Das teilte die Staatsanwaltschaft Lübeck mit und beruft sich auf eine forensich-psychiatrische Sachverständige, die den 34-Jährigen untersucht hat.

Bastian Modrow 24.08.2018

Ein neben der Damentoilette abgestellter Rucksack hat am Freitag für eine Evakuierung des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) in Flensburg gesorgt. Experten des Kampfmittelräumdienstes mussten deshalb am Vormittag anrücken. Darin befanden sich Sportbekleidung und ein Haartrockner.

24.08.2018