Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Hauptbahnhof Lübeck war gesperrt
Nachrichten Schleswig-Holstein Hauptbahnhof Lübeck war gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:08 02.12.2015
Von Bastian Modrow
Der Hauptbahnhof Lübeck ist gesperrt, der Zugverkehr in die Hansestadt unterbrochen. Quelle: Olaf Malzahn
Lübeck

"In einem RegionalExpress aus Hamburg war von Zubegleitern eine Tasche gefunden worden, allerdings nicht im Fahrgastbereich sondern in den verschlossenen Abteilen des DB-Personals", sagte Gerhard Stelke von der Bundespolizei. Befragungen des Personals blieben erfolglos: Keiner der DB-Mitarbeiter vermisste das Gepäckstück beziehungsweise konnte dies zuordnen. Gegen 21.06 Uhr gab der Kampfmittelräumdienst Entwarnung. In der herrenlosen Transport-Tasche befand sich nur Wäsche.

Pendlerzüge aus Hamburg endeten vorübergehend in Reinfeld. Aus Kiel reisende Bahnkunden strandeten in Pansdorf. Über die Sperrung des Bahnhofs in Lübeck wurden sie im Zug nicht informiert. "Wenn die Bahn mitgeteilt hätte, dass es nicht weiter geht, hätte man die Chance gehabt, über Hamburg zu fahren. Jetzt weiß ich nicht, wie ich weiter nach Hause nach Berlin kommen soll", klagte eine Reisende. Wie ihr geht es auch anderen - durch die Sperrung haben sie ihre Anschlusszüge verpasst.

Obwohl nicht einmal jeder zweite Tornado einsatzbereit ist, rüstet sich das Geschwader in Jagel mit Hochdruck für seinen Anti-Terror-Einsatz in Syrien. Nach der Entscheidung des Bundestages am Freitag könnten die ersten Maschinen bereits kommende Woche verlegt werden, erklärte ein Sprecher der Luftwaffe.

Bodo Stade 02.12.2015

Umweltminister Robert Habeck kehrte kurz in sein vormaliges Berufsfeld und ins Literatenleben zurück. Mit seiner Frau Andrea Paluch gab er eine Lesung im Kesselhaus der Muthesius-Kunsthochschule.

Christian Hiersemenzel 02.12.2015

Gruseliger Fund in einem Auto auf dem Elbgrund. Die Wasserschutzpolizei hat in einem in der Elbe gefundenen Wagen eine männliche Leiche entdeckt. Das Landeskriminalamt habe die Ermittlungen übernommen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Deutsche Presse-Agentur dpa 02.12.2015