Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Tote Wildponys - Nabu entschuldigt sich
Nachrichten Schleswig-Holstein Tote Wildponys - Nabu entschuldigt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 05.06.2020
Von Christian Hiersemenzel
2005 waren die Pferde im Speicherkoog angesiedelt worden, um das 460 Hektar große Areal offen zu halten und den sich ausbreitenden Bewuchs zurückzudrängen. Eigentümer der scheuen Pferde wurde der Nabu, der seinerseits mit der Betreuung der Tiere ortsansässige Landwirte beauftragte. Quelle: Daniel Reinhardt
Kiel

Kiel. Nach wochenlangem Ärger ist im Dithmarscher Naturschutzgebiet Wöhrdener Loch/Speicherkoog wieder Ruhe eingekehrt. Fünf Konik-Stuten und zehn F...

Clemens Behr 05.06.2020
Reinhard Zweigler 05.06.2020
Ulrich Metschies 05.06.2020