Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Strandbahn bleibt Streitobjekt
Nachrichten Schleswig-Holstein Strandbahn bleibt Streitobjekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 13.03.2019
Von Ulf Billmayer-Christen
Die Strecke Kiel-Schönberg soll ausgebaut werden. Doch die Kosten belaufen sich mittlerweile auf 50 Millionen Euro. Quelle: Frank Peter
Kiel

Wie berichtet, soll die Reaktivierung der Strandbahn bis zu 50 Millionen Euro kosten und damit bis zu 15 Millionen Euro mehr als bisher geplant. Wir sind dabei, der Sache auf den Grund zu gehen“, sagte Buchholz. Angesichts der „exorbitanten“ Mehrkosten müsse man sich die Frage stellen, „ob das Projekt noch sinnvoll und ob das noch ein richtiges Kosten-Nutzen-Verhältnis ist“.

Ausschlaggebend für dieses Verhältnis ist die Zahl der erwarteten Fahrgäste. Prognostiziert sind bisher im Abschnitt Kiel 2500 Bahnfahrer täglich, auf der Reststrecke bis Schönberg 1250 Nutzer. Buchholz verwies darauf, dass die Regierung mit möglichst wenig Euro möglichst viele Autofahrer zum Umstieg in die Bahn bewegen wolle. Diese Rechnung gehe bei Projekten im Hamburger Umland auf, wie etwa beim Ausbau der S4 oder der S 21.

Ein Neuling, eine Serientäterin und ein Dauergast. Das sind nicht die Hauptdarsteller eines Krimis, sondern die Besten der Besten im schleswig-holsteinischen Fußball 2018. Vor über 50 geladenen Gästen aus Sport, Politik und Wirtschaft wurden sie im Büdelsdorfer Druckzentrum geehrt.

12.03.2019

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 430 im Kreis Steinburg ist eine 41 Jahre alte Autofahrerin ums Leben gekommen. Ihr Kleintransporter war laut Polizei in der Nacht zum Dienstag kurz hinter der Ortschaft Christinenthal wegen Straßenglätte in einer Rechtskurve ins Schleudern geraten.

12.03.2019

Das Innenministerium hat bereits vor der offiziellen Vorstellung der Polizeistatistik am Donnerstag die Entwicklung der Flüchtlingskriminalität in Boostedt bekanntgegeben. Demnach hat sich die Zahl der Straftaten in der Landesunterkunft 2018 mehr als verdoppelt. Im Ort stieg sie um 75 Prozent.

Bastian Modrow 12.03.2019