Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein So heiß, dass die Couch (nicht) brannte
Nachrichten Schleswig-Holstein So heiß, dass die Couch (nicht) brannte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 29.07.2019
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Polizei und Feuerwehr konnten dem Mann nicht helfen. Ihm war einfach nur zu heiß. Quelle: Ulf Dahl
Lübeck

Ein Mann aus Lübeck (27) hat am Sonntagmorgen per Notruf um Hilfe gebeten: In seiner Wohnung in der Schwartauer Allee würde die Couch brennen. Doch als Feuerwehr und Polizei gegen 5.30 Uhr eintrafen, konnten sie kein Feuer finden. 

Warum der Mann glaubte, dass seine Couch brannte? Er sei aufgewacht, weil er eine starke Hitze bemerkt hatte. Deshalb vermutete er einen Brand des Sitzmöbels und löschte den vermeintlichen Brand umgehend mit Wasser.

Die Polizei sagt dazu: "Es ist halt ein warmer Sommer."

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Strafprozess wegen Exhibitionismus gegen den Ex-Chef des Weißen Ring Lübeck geht in die Verlängerung: Ursprünglich hätte am Montag das Urteil fallen sollen. Ein Versuch der Staatsanwaltschaft, das Verfahren gegen Auflagen einzustellen, scheiterte an der Verteidigung von Detlef H..

Bastian Modrow 29.07.2019

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Montag für Teile Schleswig-Holsteins amtliche Unwetterwarnungen herausgegeben. Es wurde vor Gewittern, Starkregen, Hagel und Sturmböen gewarnt. Wir halten Sie hier über die Warnlage auf dem Laufenden.

29.07.2019

Regen und Wacken Open Air (W:O:A) - das gehört unweigerlich zusammen. Der Deutsche Wetterdienst sagt für diese Woche in Schleswig-Holstein Gewitter und örtlich heftigen Starkregen voraus.

KN-online (Kieler Nachrichten) 29.07.2019