Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Wächter-Affen ziehen wieder ab
Nachrichten Schleswig-Holstein Wächter-Affen ziehen wieder ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 11.03.2019
Von Ulf Billmayer-Christen
Die Zeit der Bronze-Affen vor dem Landeshaus Schleswig-Holstein endet. Quelle: Frank Peter
Kiel

Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) zog eine positive Bilanz der ungewöhnlichen Kunstaktion. „Das Landeshaus wurde selten so häufig fotografiert wie in den vergangenen Monaten.“

Die Beliebtheit der stillen Wächter des Landeshauses Schleswig-Holstein habe bis zuletzt nicht nachgelassen. „Den Steuerzahler hat diese tierisch gute Aktion nichts gekostet“, betonte Schlie.

Der An- und Abtransport der 600-Kilo-Skulpturen wurde von einem Sponsor bezahlt. In Büdelsdorf lagern weitere 24 Riesen-Affen (3,50 mal 1,80 mal 1,20 Meter) eines chinesischen Künstlers. Im Sommer sollen wieder einige auf der Nordart in Büdelsdorf zu sehen sein.

Nach der Bombendrohung wurde der Hauptbahnhof in Lübeck evakuiert. Die Polizei durchsuchte das Gebäude mit Spürhunden. Gegen Mittag wurde Entwarnung gegeben – der Bahnhof ist wieder freigegeben.

11.03.2019

Richtig angeschnallt? Die Polizei in Schleswig-Holstein nimmt von Montag an bei einer landesweiten Kontrollwoche verstärkt die Einhaltung der Gurtpflicht unter die Lupe. Zweiter Schwerpunkt der Kontrolle ist das Thema Ablenkung durch die verbotene Nutzung von Handy, Smartphone und Co. am Steuer.

11.03.2019

Die Polizei hat in drei Monaten in der Landesunterkunft für Flüchtlinge (LUK) in Boostedt 117 Straftaten aufgenommen. Bei weiteren 23 Straftaten im Ort wurden Flüchtlinge als tatverdächtig geführt. Das belegt die interne Polizeistatistik. Keiner dieser Fälle wurde öffentlich gemacht.

Bastian Modrow 06.06.2019