Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Keine Dashcams für die Streifenwagen
Nachrichten Schleswig-Holstein Keine Dashcams für die Streifenwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 18.04.2018
Die Streifenwagen der Landespolizei in Schleswig-Holstein werden absehbar nicht mit sogenannten Dashcams ausgestattet. Quelle: Rene Ruprecht
Kiel

In Schleswig-Holstein sind die Streifenwagen nach Angaben des Landespolizeiamtes zwar überwiegend mit Videotechnik ausgerüstet. Diese diene aber nicht der Dokumentation von Verkehrsverstößen, sondern der Eigensicherung der eingesetzten Polizeibeamten.

Der Begriff Dashcam kommt aus dem Englischen und heißt wörtlich übersetzt: Armaturenbrett-Kamera. Diese Geräte sollen künftig in NRW Fälle dokumentieren, in denen Autofahrer besonders hartnäckig die Rettungsgasse verweigern, um diese Verstöße besser ahnden zu können.

Von lno

Seit den Morgenstunden läuft der größte Einsatz in der Geschichte der Bundespolizei. Bundesweit werden Objekte durchsucht, auch in Kiel. Im Stadtteil Gaarden stand ein Etablissement im Fokus der Ermittler.

Frank Behling 18.04.2018

Vor mehr als zwei Monaten verschwand Liam Colgan. Der Schotte hatte mit Freunden den Junggesellenabschied seines Bruders auf der Reeperbahn in Hamburg gefeiert. Angehörige und Bekannte fürchten, dass der 29-Jährige seither orientierungslos durch Schleswig-Holstein oder Niedersachsen irrt.

Bastian Modrow 24.04.2018

In Fahrtrichtung Hamburg hat der Verkehrsüberwachungsdienstes Neumünster am Dienstag die Geschwindigkeit der Fahrzeuge auf der Autobahn 7 gemessen. Im Baustellenbereich Höhe Rastplatz Bimöhlen sind 80 Stundenkilometer erlaubt - mehr als jeder zehnte Verkehrsteilnehmer fuhr dort jedoch zu schnell.

17.04.2018