Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Ausbau der Sylt-Bahnstrecke gefordert
Nachrichten Schleswig-Holstein Ausbau der Sylt-Bahnstrecke gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 14.11.2019
Die Bahnstrecke nach Sylt soll schnell ausgebaut werden, fordert der Landtag. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Kiel

Mit der Marschbahn fahren täglich tausende Pendler. Auf der Strecke verursachen defekte Waggons, Bauarbeiten und fehlendes Personal seit langem immer wieder Verspätungen und Zugausfälle. Unter anderem mit einem Investitionsprogramm für die Sanierung der Infrastruktur will die Bahn die Situation künftig verbessern.

Das Bundesumweltministerium hat einen gesetzlich beschleunigten Ausbau der Strecke aus juristischen Gründen abgelehnt. Der klima- und verkehrspolitische Nutzen solcher Projekte müsse sehr hoch sein, um das Konzept der Legalplanung zu rechtfertigen. Der Nutzen einer zweigleisigen Marschbahn sei aber nach dieser fachlichen Prüfung mit den übrigen in dem Gesetzentwurf enthaltenen Schienenverkehrsprojekten nicht vergleichbar.

Viele Menschen auf Bahn angewiesen

Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) nannte die Gründe nicht nachvollziehbar. "Die Begründung ist an den Haaren herbeigezogen." Der zweigleisige Ausbau sei das zentrale Element, um die Situation auf der Strecke zu verbessern. Es sei zudem die einzige Landanbindung Sylts. Die Pendler könnten ihren Arbeitsplatz auf der Insel vom Festland nicht anders erreichen.

Der CDU-Verkehrspolitiker Lukas Kilian kritisierte das von SPD-Bundesumweltministerin Svenja Schulze eingelegte Veto scharf. "Das ist eine fatale Entscheidung für Schleswig-Holstein." Viele Menschen seien auf die Bahn angewiesen. "Das ist nicht der SUV-Fahrer, der auf der Insel Urlaub machen will."

Auch die SPD unterstützt den Appell des Parlaments. "Er wolle sich in Berlin dafür einsetzen", sagte SPD-Fraktionschef Ralf Stegner. "Ich bin guten Mutes, dass es wieder reinkommt."

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier.

Von dpa/RND

Die Impfpflicht gegen Masern ist beschlossen: Wer dagegen verstößt, muss mit Bußgeldern in Höhe von 2500 Euro rechnen. In Schleswig-Holstein sollen Bußgelder nur als letztes Mittel verhängt werden.

14.11.2019

In Neumünster leben die meisten überschuldeten Menschen Schleswig-Holsteins. Wie der aktuelle Schuldneratlas der Wirtschaftsauskunftei Creditreform zeigt, liegt dort die Überschuldungsquote bei 18,65 Prozent. Bei den Kreisen kommen Dithmarschen (12,74) und Steinburg (12,09) auf die höchsten Quoten.

Anne Holbach 14.11.2019

Normalerweise applaudieren Koalitionspartner einander, wenn auf offener Bühne gesprochen wird. Nicht so am Donnerstagmorgen: Vor dem Eindruck der großen Bauerndemonstrationen haben Vertreter der Kieler Jamaika-Koalition im Landtag unterschiedliche Haltungen erkennen lassen.

Christian Hiersemenzel 14.11.2019