Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Tempolimit soll gelockert werden
Nachrichten Schleswig-Holstein Tempolimit soll gelockert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 30.04.2019
Von Bastian Modrow
Foto: Seit Anfang März gilt auf der Autobahn 21 zwischen den Anschlussstellen Trappenkamp und Stolpe in beiden Richtungen Tempo 80.
Seit Anfang März gilt auf der Autobahn 21 zwischen den Anschlussstellen Trappenkamp und Stolpe in beiden Richtungen Tempo 80. Nach Plänen des Landsbetriebs soll die Geschwindigkeitsbegrenzung Ende Mai erhöht werden. Quelle: Nadine Materne (Archiv)
Anzeige
Kiel

"Es ist und bleibt ein Rätsel", sagte Torsten Conradt, Leiter des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr (LBV) am Dienstag in Kiel. In den vergangenen Wochen fanden umfangreiche Untersuchungen statt, wie es zu den Löchern in der Gussasphaltdecke der erst frisch modernisierten A 21 kommen könnte. "Eine Erklärung haben wir aber noch immer nicht", sagte Conradt.

Seit März gilt auf dem zehn Kilometer langen Abschnitt der Autobahn 21 ein Tempolimit von 80 Stundenkilometern, nachdem bei Kontrollfahrten an vielen Stellen Löcher unterschiedlicher Größe entdeckt worden waren. "Die Schäden sind zum teil nur stecknadelkopf-groß, an anderen Stellen sind sie so groß wie Erbsen", so der LBV-Chef.

Um die Ursache für die Defekte herauszufinden, wurde unter anderem das Asphalt-Labor in Wahlstedt (Kreis Segeberg) beauftragt, Bohrkerne aus der neuen Straße zu ziehen und zu untersuchen. Auch die Bundesanstalt für Straßenwesen und die Ingenieursgesellschaft Nordwest waren in die Analyse eingebunden.

Löcher auf der A21 werden nicht größer

Sicher sind sich die Straßenbauer jetzt, dass sich die Schäden in den vergangenen Wochen nicht ausgeweitet haben und dass sich laut Laboruntersuchungen in dem Gussasphalt keine Fremdkörper befinden, die zu den Löchern geführt haben könnten.

Der Fall bleibt mysteriös: "An den Bauarbeiten waren zwei Unternehmen beteiligt, die ihre Rohstoffe zum Straßenbau aus unterschiedlichen Mischwerken bezogen haben", sagte Christoph Köster, Dezernatsleiter im LBV.

Dennoch seien die Schäden auf den Abschnitten beider Firmen aufgetreten. "Mit einem Unternehmen konnten wir uns jetzt auf einen gemeinsamen Gutachter für die Mängelbeseitigung geeinigt", so Conradt. Mit der anderen Baufirma müsse der Schadensfall gerichtlich geklärt werden.

Tempolimit für Motorräder bleibt

Für Autofahrer soll sich die Situation schon bald entspannen: Zurzeit finden weitere Messungen und Kontrollen auf der Trasse statt. "Da wir nicht mehr mit größeren Abplatzungen oder Herauslösungen rechnen müssen, werden wir einer Anhebung des Tempolimits zustimmen", so Conradt.

Lediglich für Motorradfahrer wird es wohl bei Tempo 80 bleiben. Denkbar sind Höchstgeschwindigkeiten von Tempo 100 oder 120.