Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Auto prallt mit Notarztwagen zusammen
Nachrichten Schleswig-Holstein Auto prallt mit Notarztwagen zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 26.09.2017
Der Fahrer des Passats musste im Anschluss zur weiteren Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht werden. Quelle: Stephan Jansen/dpa (Symbolfoto)
Lübeck

Der 35-jährige Notarzt, sein 32-jähriger Fahrer und ein weiterer 25 Jahre alter Mitarbeiter waren auf dem Weg zu einem Rettungseinsatz. Blaulicht und Martinshorn waren eingeschaltet. Nach bisherigen Erkenntnissen zeigte eine Ampel im Kreuzungsbereich für den Notarztwagen rot. Zur selben Zeit wollte ein 44-jähriger Berliner den Kreuzungsbereich überqueren. Die Ampel zeigte für ihn grün. Beide Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen. Dabei wurde der Passat gegen einen Ampelmast und ein Zaunelement geschleudert. Der Fahrer des Passats musste im Anschluss zur weiteren Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht werden, ob er schwer oder leicht verletzt wurde, steht noch nicht fest. Die Besatzung des Notarztfahrzeuges blieb nach aktuellem Sachstand unverletzt.

Der an dem Verkehrsunfall beteiligte Passat wurde stark beschädigt und ist nicht mehr fahrbereit. Es entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 12.000 Euro. Der Schaden an dem an der Front beschädigten Notarztfahrzeug wird auf circa 8000 Euro geschätzt. Die Höhe des Schadens an der Lichtzeichenanlage und dem sich dahinter befindlichen Metallzaunelement steht noch nicht fest.

Von KN-online

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anfang September wurde in der Diskothek "Joy" in Henstedt-Ulzburg ein Mann zu Boden geschlagen, er verstarb kurz darauf an den schweren Kopfverletzungen. Die Polizei hat jetzt eine Belohnung von 2000 Euro ausgelobt, die zur Ergreifung des Täters führt.

KN-online (Kieler Nachrichten) 27.09.2017

Nach dem Flugunfall in Glinde (Kreis Stormarn), bei dem am Sonnabend ein 52-Jähriger tödlich verletzt wurde, hat die Staatsanwaltschaft Lübeck eine Obduktion der Leiche veranlasst. Außerdem untersucht ein Gutachter weiterhin das Flugzeugwrack, teilte die Polizei am Montag mit.

25.09.2017

Der Schatz aus Morsum im Blitzlichtgewitter: 180 Silberobjekte von der spektakulären Gewandschließe über Armringe bis hin zu Münzen stießen am Montag auf ein großes mediales Echo. Der Schatz aus der Wikingerzeit wurde mitten in einer landwirtschaftlichen Wiese auf der Insel Sylt gehoben.

Kristiane Backheuer 25.09.2017