Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Kontrolleur krankenhausreif geschlagen
Nachrichten Schleswig-Holstein Kontrolleur krankenhausreif geschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 03.01.2019
In Lübeck ist ein Kontrolleur mit zwei Schwarzfahrern aneinander geraten. Er kam schwer verletzt in eine Klinik. Quelle: Armin Weigel/dpa
Lübeck

Der Polizei-Einsatz ereignete sich um 20.11 Uhr in der Breiten Straße. Der Bus stand gerade vor der Gaststätte Bolero in der Lübecker Innenstadt, als der Kontrolleur und die beiden Schwarzfahrer aneinander gerieten. Das teilte ein Polizeisprecher am späten Abend mit. Bei den beiden Schwarzfahrern handelt es sich um eine 24-jährige Frau und einen 30-jährigen Mann.

Im Zuge der Kontrolle soll der aggressive Mann den 60-jährigen Kontrolleur mehrfach ins Gesicht geschlagen haben, die 24-jährige Begleiterin versuchte den Geschädigten zu beißen.

Fahrgast hilft den Kontrolleuren

Ein Fahrgast kam den Kontrolleuren zu Hilfe. Die Busfahrerin stoppte im weiteren Verlauf den Bus und ließ die Polizei alarmieren.

Der Bus-Kontrolleur kam zur Behandlung und zur Überprüfung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus.

„Die Klärung der Tathintergründe und des Tatmotives ist jetzt Gegenstand der laufenden Ermittlungen“, sagte ein Polizeisprecher. Der 30-jährige Mann und seine Begleiterin müssen sich jetzt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des Verdachts des Erschleichens von Leistungen verantworten.

Um 20.38 Uhr war der Einsatz wieder beendet. Insgesamt war die Polizei mit fünf Streifenwagen im Einsatz, einer davon führte die Hundestaffel mit.

Von RND/kha

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem nächsten Überfall auf eine Tankstelle im Raum Kiel verzeichnet die Polizei sieben ähnliche Taten seit Dezember: Auch im Fall des besonders rabiaten Raubs in Schönkirchen hat die Behörde noch niemanden gefasst. "Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren", sagte Polizeisprecher Matthias Felsch.

Niklas Wieczorek 03.01.2019

Schleswig-Holsteins Küsten sind für die Sturmsaison nach Ansicht der Küstenschützer gut gerüstet. Die Deiche sind in einem guten Zustand und werden laufend verstärkt. Auch 2019 stehen einige Projekte an.

03.01.2019

Nach einem tragischen Vorfall am 30. Dezember an der Imland Klinik Rendsburg versuchen die Behörden, die Umstände aufzuklären: Wie Polizei Neumünster und Staatsanwaltschaft Kiel bestätigten, war in den frühen Morgenstunden eine junge Mutter im Krankenhaus erschienen und hatte ein totes Baby dabei.

Niklas Wieczorek 02.01.2019