Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Mit illegalem Böller Fingerkuppe abgesprengt
Nachrichten Schleswig-Holstein Mit illegalem Böller Fingerkuppe abgesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 26.12.2015
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Mit einem illegalen Böller hat sich ein Mann in Lübeck eine Fingerkuppe abgesprengt. Quelle: Beate König (Archiv)
Lübeck

Dabei verletzte er sich schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Nur wenige Stunden später mussten Polizei und Feuerwehr erneut ausrücken, weil Unbekannte in der Robert-Koch-Straße Leuchtraketen abgefeuert hatten und dadurch ein Mehrfamilienhaus in Flammen aufzugehen drohte. Gegen 20.30 Uhr sprengten dann nach Polizeiangaben zwei Männer mit einem illegalen Böller in der Schwartauer Allee einen Briefkasten, wodurch auch eine Eingangstür und zwei parkende Auos beschädigt wurden.

Die Zukunft des Lübecker Flughafens ist weiterhin ungewiss. Nach dem zweiten Insolvenzantrag in knapp anderthalb Jahren verhandelt der Insolvenzverwalter Klaus Pannen nach eigenen Angaben mit fünf Interessenten, die den Regionalflughafen weiter betreiben wollen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 26.12.2015

Die Deutsche Marine hat auch über Weihnachten Bootsflüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet. Die Besatzung des Einsatzgruppenversorgers „Berlin“ rettete im Rahmen der Operation Sophia vor der libyschen Küste 121 Menschen aus einem seeuntüchtigen Schlauchboot.

Frank Behling 25.12.2015

Die Feuerwehr ist an Heiligabend zu allerlei kleineren Einsätzen ausgerückt. Menschen wurden nicht verletzt. In vielen Fällen waren es Brandmeldeanlagen, die die Beamten alarmierten. Ein Ehepaar hatte das Essen auf dem Herd vergessen, das dann stark qualmte.

Günter Schellhase 25.12.2015