Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Mann (60) stirbt bei Autounfall im Kreis Dithmarschen
Nachrichten Schleswig-Holstein Mann (60) stirbt bei Autounfall im Kreis Dithmarschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:43 03.12.2019
Bei einem Unfall starb ein 60-Jähriger. Quelle: Patrick Seeger/dpa (Symbolfoto)
Stelle-Wittenwurth

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Stelle-Wittenwurth (Kreis Dithmarschen) ist in der Nacht zum Dienstag ein Mann gestorben. Der 60-Jährige sei mit seinem Auto gegen 22.30 Uhr aus ungeklärten Umständen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Er wurde in dem Wrack eingeklemmt. Rettungskräfte versuchten den Mann zu reanimieren, doch er starb noch an der Unfallstelle. Nach ersten Erkenntnissen war er offenbar nicht angeschnallt, teilte die Polizei mit.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei auf der Fahrt aus Richtung Wesseln kommend in Richtung Neuenkirchen. Insgesamt war die Fahrbahn für mehr als zwei Stunden voll gesperrt. 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Weddingstedt und Neuenkirchen waren im Einsatz. Das Unfallfahrzeug wurde abgeschleppt.

Von dpa/RND/kh

Ein Adventskalender gehört für viele Menschen in der Vorweihnachtszeit einfach dazu – auch in Schleswig-Holstein. Die KN haben die schönsten Adventskalender gesucht, und hier sind die ersten Leserbilder.

RND - Redaktionsnetzwerk Deutschland 02.12.2019
Schafrisse an Westküste - Sorgt ein Wanderwolf für Schrecken?

Während in Deutschland nach einer neuen Auswertung 105 Wolfsrudel inzwischen wieder ansässig sind, ist in Schleswig-Holstein lediglich eine einzige Wölfin den Behörden aktuell bekannt. Unbestätigt ist noch ein zweites Tier, dass an der Westküste mehrere Schafe gerissen haben soll.

Bastian Modrow 02.12.2019
Angst vor Sturmfluten - Land prüft Küstenschutz auf Effizienz

Sturmfluten und der Anstieg des Meeresspiegels: Schleswig-Holstein arbeitet an einer neuen Strategie für den Schutz der Ostseeküste. Am Montag trafen sich Experten zur Auftaktveranstaltung. Dabei ging es auch um die Frage, ob eine touristische Weiterentwicklung an einigen Orten sinnvoll ist.

Christian Hiersemenzel 02.12.2019