Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Mann nach Messerattacke in Lebensgefahr
Nachrichten Schleswig-Holstein Mann nach Messerattacke in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 11.10.2018
 Die Polizei fasste den mutmaßlichen Täter am Bahnhof. (Symbolfoto) Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Halstenbek

Kurz nach einer Messerattacke auf einen 34-Jährigen in Halstenbek (Kreis Pinneberg) hat die Polizei am Mittwochabend einen Tatverdächtigen gestellt. Der 38-jährige Festgenommene soll seinen Kontrahenten bei einem Streit mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Das Motiv für die Attacke sei noch unklar. Nach bisherigen Ermittlungen befanden sich am Nachmittag vier angetrunkene Männer auf einem Grundstück, dabei gerieten der 38-Jährige und ein in Halstenbek lebender Russe in Streit. Als der 34-Jährige sich laut Polizei leicht absetzte, um die Auseinandersetzung körperlich fortzusetzen, stach der gebürtige Armenier ganz unvermittelt von hinten auf ihn ein.

Anzeige

Der Messerstecher ergriff die Flucht, konnte aber wenig später am Halstenbeker Bahnhof gefasst werden.

Von KN-online/dpa

11.10.2018
Kilian Haller 11.10.2018
10.10.2018
Anzeige